Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DER WUNDERSAME KATZENFISCH

DER WUNDERSAME KATZENFISCH

Regie Claudia Sainte-Luce
Kinostart 10.07.2014
Genre Drama, Komödie

Kritiken • DER WUNDERSAME KATZENFISCH

10. Juni 2014 | DER WUNDERSAME KATZENFISCH • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Ernst und Fröhlichkeit, Verzweiflung und Hoffnung, Traurigkeit und Humor liegen in Der wundersame Katzenfisch stets nah beieinander. Besonders machen den Film seine kauzigen Figuren, die sich mit ihren Eigenheiten in einer familiären Dynamik aus alltäglichen Pflichten, Ausnahmezustand und Versuchen des Ausbruchs verstricken", schreibt Nina Linkel.

10. Juli 2014 | DER WUNDERSAME KATZENFISCH • Kritik • Der Tagesspiegel

Die hinreißende Tragikomödie verfügt laut Christiane Peitz über eine verblüffende Figurenzeichnung und einen ebenso verblüffenden Realitätssinn. Damit feiert der Film "die Lebenslust im Angesicht des Todes."

10. Juli 2014 | DER WUNDERSAME KATZENFISCH • Kritik • textezumfilm.de

Das Debüt handelt laut José García "von ganz normalen Menschen, deren Verhalten in kein Schwarzweißmuster hineinpasst. Sie haben starke und schwache Seiten, aber sie stehen auch zueinander. Die Regisseurin beobachtet, ohne in Sentimentalitäten abzugleiten und ohne zu urteilen, wie eine zufällige Begegnung das Leben der Menschen verändern kann."

17. Juni 2014 | DER WUNDERSAME KATZENFISCH • Kritik • filmgazette.de

"Effizient erzählt der Film so seine im Kern simple und straighte Geschichte und nutzt seine Ressourcen dann lieber, um immer wieder abzuschweifen und sich in kleinen Episoden zu verlieren. Dass dabei vieles nur angerissen wird, stört nicht, denn gerade in der Auslassung beschwört Sainte-Luce auf eindrucksvolle Weise die Fülle ihres filmischen Universums", findet Carsten Moll.

16. Mai 2014 | DER WUNDERSAME KATZENFISCH • Kritik • filmosophie.com

"Während Claudia Sainte-Luce ihre Geschichte die meiste Zeit zwar mit viel Gefühl, jedoch ohne Drama erzählt, drückt sie im Finale noch einmal richtig auf die Tränendrüse. Aber irgendwie fühlt sich das gut an. Weinen ist Katharsis – nicht nur für die Figuren auf der Leinwand, sondern auch für den Zuschauer."

30. April 2014 | DER WUNDERSAME KATZENFISCH • Kritik • programmkino.de

Thomas Volkmann gefiel der Film vor allem "aufgrund seiner Figuren, die ihr Schicksal nicht zum Drama machen und dem Leben mit Leichtigkeit und Hoffnung begegnen. So erinnert die Hauptfigur in ihrer verträumten Art "manchmal an die Schauspielerin Miranda July, auch sie eine von Gefühlen und Überraschungen getriebene Person. In Bezug auf das eigensinnige Kinderpersonal kommt einem wiederum Little Miss Sunshine in den Sinn."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,5593