Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIPLOMATIE

DIPLOMATIE

Regie Volker Schlöndorff
Kinostart 28.08.2014
Genre Drama, Historienfilm

Kritiken • DIPLOMATIE

24. Juni 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Volker Schlöndorffs Liebeserklärung an Paris bleibt laut Sonja M. Schultz "in ihrer Inszenierung meist angenehm unspektakulär, elegant wie ein geglücktes diplomatisches Manöver. Von der dramatischen Musikbeschallung mal abgesehen. Wer Dietrich von Choltitz gewesen sein mag, welche Handlungsspielräume er wie und warum nutzte oder nicht, das ist eine andere Geschichte."

28. August 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • TAZ

Claudia Lenssen hebt das Schauspiel der Hauptdarsteller Niels Arestrup und André Dussollier hervor. Denn "ihre Präsenz, ihre Wachheit und Geschmeidigkeit" zeichnet Volker Schlöndorffs Kammerspiel aus.

28. August 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • derFreitag

Barbara Schweizerhof erfreute sich an den guten Darstellern. Allerdings stellt sie auch fest, dass "je größer der Abstand zu den wahren Ereignissen wird, je fiktionaler das Drehbuch mit seiner geschliffenen Argumentation daherkommt" der "pathetische Ballast dieses Rettermythos" umso störender ins Auge fällt.

28. August 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • Berliner Zeitung

Den Kampf um Paris inszeniert der Regisseur "als Kammerspiel und Rededuell", schreibt Harald Jähner. Er lobt die "große klassische Darstellerkunst" von Dussollier und Arestrup, fühlte sich am Ende von DIPLOMATIE aber dennoch irgendwie unbefriedigt.

28. August 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • kunst + film

Oliver Heilwagen ist von Volker Schlöndorffs "Heldenstück der Überredungskunst" begeistert. "Dieses Wortgefecht aus lauter präzisen Verbalattacken ist ein Virtuosenstück für beide Hauptdarsteller."

27. August 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • getidan.de

"Hier wird ein Film endlich einmal zur moralischen Instanz, zur Stimme der Menschlichkeit. Und: Es wird klug moralisiert. Das bräuchten wir heutzutage öfter", stellt Peter Claus fest.

27. August 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • textezumfilm.de

DIPLOMATIE ist ein Kammerspiel, das sich "auf die Wortgefechte zwischen General Dietrich von Choltitz (Niels Arestrup) und dem schwedischen Konsul Raoul Nordling (André Dussollier)" komnzentriert. "Auch Ort und Zeit der Handlung sind auf ein Minimum reduziert", schreibt José García.

19. Februar 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • programmkino.de

DIPLOMATIE lebt laut Michael Meyns "vor allem von seiner Atmosphäre, den starken Schauspielern (in winzigen Auftritten sind auch Robert Stadlober und Burghart Klaußner zu sehen) und seiner Begeisterung für Paris, einer Stadt, die so eindrucksvoll ist, dass selbst ein deutscher General sie lieber verschonte als zu vernichten."

19. Februar 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • Die Welt

Die Actionszenen hat DIPLOMATIE gar nicht nötig, stellt Eckhard Fuhr fest, denn Volker Schlöndorffs Film überzeugt als "Kriegsdrama, bei dem auf Leben und Tod mit Worten gekämpft wird."

19. Februar 2014 | DIPLOMATIE • Kritik • TAZ

Für Bert Rebhandl ist Diplomatie "lupenreines Buchstabenkino, ein Gefecht der Worte, in dem das historische Argument immer schon mehr als nur mitschwingt." Hinzu kommen "schöne morgendliche Außenaufnahmen von Paris."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,52193