Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG

BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG

Regie Arne Birkenstock
Kinostart 06.03.2014

Kritiken • BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG

07. März 2014 | BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG • Kritik • Der Spiegel

"Dreiste Verbrecher oder sympathische Nutznießer eines gierigen Kunstmarkts?" fragt Johan Dehoust. "Im Kino wird die Geschichte der Beltracchis als charmantes Gaunermärchen erzählt. Das ist schlicht und einseitig, aber auch entlarvend amüsant."

07. März 2014 | BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG • Kritik • heise.de

Rüdiger Suchsland blickt auf den Dokumentarfilm Die Kunst der Fälschung, der sich "heftigen, oft unfairen, zugleich in ihrem Furor verräterischen Angriffen ausgesetzt sieht - offenkundig, weil er unangenehme Wahrheiten ausspricht, nicht vorverurteilt und auf das im Medien-Mainstream beliebte Moralisieren verzichtet."

06. März 2014 | BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG • Kritik • Der Tagesspiegel

Mit Mitteln der Montage deckt der Filmemacher Widersprüche und Unwahrheiten auf, entdeckte Christiane Meixner. "Respekt zollt Birkenstock dem Fälscher dennoch – nicht für seine Arbeit, sondern für den seltsam unbeirrten Kurs, der ihn gleichzeitig neureich und Hippie sein ließ."

06. März 2014 | BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG • Kritik • kunst + film

Die Doku ist "eher liebevolles Porträt eines sympathischen Spitzbuben als umfassende Aufarbeitung seiner Täuschungsmanöver", meint Oliver Heilwagen und stellt fest: "Beltracchi ist technisch äußerst versiert. Kunsthistorisch ebenso: Gezielt suchte er nach Werken, von deren Existenz die Kunstgeschichte wusste, die aber als verschollen galten. Diese Bilder hat er angefertigt und damit Lücken im Œuvre berühmter Künstler "geschlossen"."

06. März 2014 | BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG • Kritik • TAZ

Brigitte Werneburg findet die Dokumentation von Arne Birkenstock "dort spannend, wo die systematische Liebe des Kunsthandels für die Fälschung deutlich wird."

31. Januar 2014 | BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG • Kritik • programmkino.de

Dank Beltracchis Erzählfreude und dem von Birkenstock geschickt gespannten roten Faden kommt laut Marcus Wessel "keine Langeweile auf. Und als zugegeben nicht wirklich neutraler Beobachter ist man gewillt, den vom Fälscher entwickelten, durchaus ironischen Blick auf den Kunstbetrieb früher oder später zu übernehmen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,3567