Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

HER

HER
Regie Spike Jonze
Kinostart 27.03.2014
Genre Liebesgeschichte
  • HER Bilder
  • HER Bilder
  • HER Bilder

Inhalt • HER

Seit die Ehe zu Catherine (Rooney Mara) in die Brüche gegangen ist, lebt der sensible Theodore (Joaquin Phoenix) alleine und in sich gekehrt in seiner Wohnung in Los Angeles. Sein Herz ist gebrochen und eine tiefe Traurigkeit hat ihn erfasst. Umso anrührender fallen die Briefe aus, die er für andere Menschen schreibt; Menschen, die ihre Gefühle nicht ausdrücken können und deshalb Theodore aufsuchen, der als professioneller Briefeschreiber stets die richtigen Worte findet.

mehr Inhalt zu HER

Crew • HER

Regie: Spike Jonze
Darsteller: Joaquin Phoenix, Scarlett Johansson, Amy Adams, Olivia Wilde, Chris Pratt ...
Verleih/Copyright: Warner Bros. Pictures

mehr Crew zu HER

Kritik • HER •

Peter Osteried hat eine der wundervollsten und tiefsinnigsten Romanzen der Kinogeschichte gesehen und auch für Valentina Resetarits ist der berührende und schauspielerisch überzeugende HER bereits jetzt ein Kinohighlight 2014. Silvia Bahl gefällt die große Leichtigkeit mit der Spike Jonze seinen Film inszeniert hat, dazu passt der verträumte Soundtrack von Arcade Fire. Der Outnow-Kritiker findet allerdings, dass der Regisseur viele Fragen offen gelassen hat. Marietta Steinhart hat erkannt, dass HER nicht nur subtile Technologiekritik ist, sondern auch eine technophile Bestandsaufnahme. Lukas Stern findet HER deshalb so faszinierend, weil er eine Liebe, die nicht echt sein kann, als derart echt erscheinen lässt und Denis Sasse meint, dass Spike Jonze der Boy meets Girl-Geschichte eine neue Richtung gegeben hat. David Kleingers bezeichnet den Film als gleichzeitig hintersinnig wie sentimental und auch Pascal Blum spürte stets eine gewisse Melancholie über der Liebesgeschichte schweben. Christoph Huber bezeichnet HER als kunstvoll und etwas weinerlich und Jan Schulz-Ojala findet, dass der Film zwar etwas wenig zu erzählen hat, als Metapher auf unsere Affenliebe zum Smartphone jedoch perfekt funktioniert. Günter H. Jekubzik ist indes hellauf begeistert von diesem sowohl emotional als auch intellektuell bereicherndem Film-Flirt. Tim Slagman ging Joaquin Phoenix' Traurigkeit zwar irgendwann auf die Nerven, dennoch empfand er die sich durch den ganzen Film ziehende, tief empfun­dene Empathie als größte Stärke. Rajko Burchardt hingegen spürte erneut die kleinkünstlerische Affektiertheit, die ihm bereits in anderen Filmen von Spike Jonze aufgefallen ist. Trotz der lichten und lufitgen Bilder bleibt der Ton laut Dominik Kamalzadeh stets ein wenig melancholisch, während Philipp Stroh findet, dass HER mit seinen poetischen wie natürlichen Dialogen ein wunderbar flauschiges Erlebnis ist.

mehr Kritik zu HER

Trailer

  • HER Trailer
HER Trailer

Bilder

  • HER Bilder
  • HER Bilder
  • HER Bilder
mehr Trailer und Bilder zu HER

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,65913