Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

PARALLAX SOUNDS CHICAGO

PARALLAX SOUNDS CHICAGO

Regie Augusto Contento
Kinostart 30.01.2014

Inhalt • PARALLAX SOUNDS CHICAGO

Bildgewaltige Meditation über Wesen, Atmosphäre und Musik von Chicago – u.a. mit Nirvana-Produzent Steve Albini und den Postrock-Heroen Ken Vandermark und David Grubbs. Eine andere, eine verborgene Geschichte Chicagos: die der in Musik und Bildern imaginierten Metropole. Postrock – ein Sound, der Rock mit Filmmusik, Jazz und Experimentellem mischt und ausgedehnte Strukturen favorisiert: Musik, die die Antwort auf den urbanen Dschungel und die Suche einer Generation nach einem Sinn für ihr Leben verkörpert und von der urbanen Landschaft Chicagos inspiriert ist.

Hintergründe zu PARALLAX SOUNDS CHICAGO
PARALLAX SOUNDS CHICAGO stellt Chicagos urbane Infrastruktur in den Mittelpunkt und untersucht ihren Einfluss auf Kultur und Musik der Stadt. Der Film ist zugleich Musikdokumentation und Stadtportrait in Spielfilmlänge, verzichtet aber auf genreübliche Stilmittel zur Erklärung seines Gegenstandes. Vielmehr nähert sich der Film seinen Themen indirekt an, indem er visuelle und musikalische Stimmungen zeichnet.

Regisseur Augusto Contento hat ein Jahr lang täglich mit seiner Kamera daran gearbeitet, dem Wesen von Chicago näherzukommen. Entstanden ist eine Meditation über Chicago und seine Musikszene: Mit jeder sorgfältig komponierten Einstellung, jedem eindringlichen Bild vermittelt sich ein Stück der besonderen Atmosphäre der Stadt und ihrer musikalischen Bewohner. So lernen wir Präsident Barack Obamas Heimatstadt von einer anderen, sehr lebendigen Seite kennen.

In den 90ern trafen sich in Chicago Musiker von überall aus der Welt und schufen eine Musik, die sich einem festen Stilbegriff bisher entzieht: Mitunter wird sie als Postrock bezeichnet, aber dieser Begriff hat sich nur begrenzt durchgesetzt. Postrock vereint Elemente von Rock, Filmmusik, Jazz und Pop zu langen Flächen, die meist auf die übliche Songstruktur und die Abfolge von Strophe – Refrain – Strophe... verzichten.

Der Film geht auf Entdeckungsreise, zusammen mit Musikern wie David Grubbs, Nirvana-Produzent Steve Albini und Genius-Preisträger Ken Vandermark, um in die unentwirrbare Verbindung von Musik, filmischem Blick und Architektur einzutauchen. So entsteht ein Portrait der Postrock-Szene und der Wirkung der Metropole Chicago auf Musik und Kultur der Generation X. Zugleich hinterfragt der Film auch die Impulse der in Chicago entstandenen Musik auf Musiker an anderen Orten der Welt.

Copyright: RealFiction

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18739 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,51678