Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

RICKY - NORMAL WAR GESTERN

RICKY - NORMAL WAR GESTERN

Regie Kai S. Pieck
Kinostart 06.02.2014
Genre Drama, Komödie

Inhalt • RICKY - NORMAL WAR GESTERN

Ricky (Rafael Kaul) ist zehn Jahre alt und liebt Kung Fu. Gemeinsam mit seinem älteren Bruder Micha (Jordan Elliot Dwyer) und seinen Eltern (Petra Kleinert und Laszlo I. Kish) lebt er in einem kleinen Dorf auf dem Land. Ricky trainiert am liebsten mit Xi Lao Peng (Hoang Dang-Vu), den es in Wirklichkeit gar nicht gibt, an einem geheimen Ort am Waldrand. Niemand darf von dem heimlichen Training erfahren. Vor allem nicht sein Bruder Micha! Der ist nämlich nicht nur größer und stärker, sondern oft auch ganz schön mies.

Micha hat gerade die Schule abgebrochen und hängt den ganzen Tag mit seinen Kumpels (Samuel Hummel und Dennis Kamitz) rum. Für Rickys Vater ist Micha allerdings die einzige Hoffnung die familieneigene Tischlerei, einen Traditionsbetrieb, zu übernehmen, der zu allem Überfluss gerade droht Konkurs zu gehen. Deshalb gibt es oft Streit zu Hause und Micha lässt seinen Frust an Ricky aus.

Eines Tages zieht die eigenwillige Alex (Merle Juschka) mit ihrer Mutter (Clelia Sarto) ins Dorf. Alex redet nicht gerne und vor allem hat sie keine Lust auf das blöde Dorf, in dem sie jetzt leben muss. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als endlich ihren Vater kennen zu lernen. Micha ist sehr an Alex interessiert und benutzt Ricky, um mehr über das verschlossene Mädchen herauszufinden. Als Gegenleistung lässt er Ricky in Ruhe und beschützt ihn vor seinen Freunden. Schnell freunden sich Alex und Ricky an. Doch als Ricky sich in Alex verliebt, werden die Dinge kompliziert...

Hintergründe zu RICKY - NORMAL WAR GESTERN
In RICKY – NORMAL WAR GESTERN kombiniert der Regisseur Kai S. Pieck vor der wunderschönen Kulisse des malerischen Thüringens ernsthafte Momenten mit humorvollen Szenen und schafft so einen liebevollen Kinder- und Familienfilm. Die Konflikte rund um die erste Liebe, Familie und Zusammenhalt sind spannend und gleichsam sensibel in Szene gesetzt und vermitteln echte Probleme, aber auch das ganz große Glück.

Hauptdarsteller Rafael Kaul überzeugt in seiner ersten Hauptrolle als eigenwilliger Junge vom Land durch sein unbekümmertes Spiel. Die Rolle des rebellischen aber sensiblen Micha übernimmt der Newcomer Jordan Elliot Dwyer. Nachwuchsschauspielerin Merle Juschka spielt die geheimnisvolle Alex. Petra Kleinert (GLÜCK (GLÜCK Trailer), FC VENUS) und László Imre Kish (DOC MEETS DORF, DANNI LOWINSKI) sind die Eltern der Brüder.

RICKY – NORMAL WAR GESTERN feierte seine Uraufführung auf dem Deutschen Kinderfilmfestival Goldener Spatz in Erfurt im Mai 2013. Zudem lief der Film auf dem 53. Zlín Film Festival in Tschechien, auf dem 43. Giffoni Film Festival und auf dem Kinderfilmfest beim 7. Fünf Seen Filmfestival in Bayern. Im Oktober 2013 wurde er beim Cinekid Festival in Amsterdam sowie auf 16 weiteren Festivals im In- und Ausland präsentiert.

RICKY – NORMAL WAR GESTERN wird durch den farbfilm verleih am 06. Februar 2014 in die deutschen Kinos gebracht.

Copyright: farbfilm verleih

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,92039