Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON

THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON

Regie Joss Whedon
Kinostart 23.04.2015
Genre Science Fiction, Fantasyfilm, Abenteuerfilm, Actionfilm

Kritiken • THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON

23. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • Der Tagesspiegel

Jörg Wunder sieht in AVENGERS: AGE OF ULTRON ein "handwerklich virtuoses Genrestück" - gerade angesichts der "hyperbeweglichen Kampfchoreografien und Zerstörungsorgie", die sehr echt aussehen. Leidet gehen dem Film die "Sekundärtugenden der besten Superheldenfilme ab."

23. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • gamona

Heiner Gumprecht findet, "dass die Geschichte in The Avengers 2: Age of Ultron gerade einmal Mittelmaß erreicht, der Action- und Humorpart jedoch so großartig gelungen ist, dass uns das egal war. Wir hatten definitiv unseren Spaß und wer den Mix aus Sci-Fi, Fantasy und Action mag, bekommt hier den besten Film dieser Kategorien 2015 (bis jetzt)."

22. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • Die Zeit

Martin Schwickert findet, dass der neueste Marvel-Streich beweist, dass "das Konzept "Viel hilft viel" nur bedingt kinotauglich ist." Originalität suchte der Kritiker vergebens und auch "der Humor, der viele Marvel-Verfilmungen auszeichnet", kommt in THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON leider zu kurz.

22. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • outnow.ch

"Avengers: Age of Ultron ist etwas düsterer und ernsthafter geworden als sein Vorgänger. Die Action überwiegt, es werden Hinweise auf künftige Ereignisse gezeigt und die Darsteller gehen in ihren bekannten Rollen auf. Damit setzt man den Fans der Reihe genau das vor, was sie gerne sehen."

22. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • press-play.at

Joss Whedon schafft es laut Marco Rauch "die Actionsequenzen genau so bedeutend und episch zu inszenieren, wie den ruhigeren Momenten emotionale Gewichtung zu verleihen, neue Figuren scheinbar problemlos in die Geschichte zu integrieren oder humorvolle Szenen und Dialoge selten deplatziert oder unnatürlich wirken zu lassen."

22. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • Der Spiegel

"Bestes Popcorn-Kino mit Helden, Herz und Verstand", schreibt Andreas Borcholte und lobt sowohl Regisseur Joss Whedon, der auf die guten alten Erzähler-Tugenden vertraut hat, als auch die Darsteller, die "das Heldenspektakel glaubhaft und berührend machen."

22. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • Die Welt

Jan Küveler schwärmt vom Bösewicht Ultron als "die organischste künstliche Intelligenz der Kinogeschichte." Außerdem gefällt dem Kritiker, dass THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON zwar "mit tausend Fäden an zwanzig anderen Filmen hängt", der Film sich aber "dennoch in jeder Sekunde frei und selbstständig anfühlt."

22. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • epd-film.de

"Strukturen bildet man am besten, wenn man nicht allein ist, und deshalb machen die Kollektivgeschichten von Marvel den meisten Spaß. Whedon bewahrt in Ultron das WG-Feeling, das Fans an den Avengers schätzen, und bleibt dennoch immer in Bewegung", schreibt Sabine Horst und lobt den "flotten Wechsel zwischen Gefühligkeit und Action."

22. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • Bayern 3

"Atemlos. Avengers: Age of Ultron ist ordentliche Superheldenaction, die hinsichtlich der Special-Effects überzeugt, aber leicht gehetzt und überladen wirkt. Damit bleibt der Film in Punkto Witz und Originalität hinter Teil eins zurück – dürfte Fans aber dennoch fesseln", so das Fazit von Daniel Ronel.

22. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • Berliner Zeitung

Christian Schlüter gefällt, dass AVENGERS: AGE OF ULTRON "der Serie eine neue Ausrichtung" gibt, denn der Film thematisiert nicht nur die Schwächen, Verletzlichkeit oder Verführbarkeit der Superhelden, er führt auch "verschiedene Teile des Marvel-Universums zusammen."

21. April 2015 | THE AVENGERS 2: AGE OF ULTRON • Kritik • Tagesanzeiger

Pascal Blum ist überrascht, dass es Joss Whedon geschafft hat, "der Riesenmaschine des Überwältigungs­geschäfts einen eigenen, kindischen Dreh zu geben" und den Film immer wieder durch "Whedon-Pointen oder eine stille Whedon-Zärtlichkeit" aufzulockern.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,67518