Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

3 DAYS TO KILL

3 DAYS TO KILL

Regie McG
Kinostart 08.05.2014
Genre Thriller, Drama, Actionfilm

Kritiken • 3 DAYS TO KILL

28. April 2014 | 3 DAYS TO KILL • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Das Figurenkabinett ist laut Danny Gronmaier "an klischeebehafteter Skurrilität kaum zu überbieten und ruft längst im Grabe vermutete Stereotypen des 80er-Jahre-Actionkinos wieder auf." Der Kritiker stellt außerdem fest, dass 3 DAYS TO KILL "ein ziemlich ärgerlicher Schuss in den Ofen" wäre, wenn man ihm nicht auf einer "ironischen Ebene begegnen" würde.

08. Mai 2014 | 3 DAYS TO KILL • Kritik • artechock

Laut Thomas Willmann hat McG "sein Stil­be­wusst­sein, seine visuelle Energie, sein filme­ri­sches Flair" vollends eingebüßt. "Der Film verströmt durch und durch eine billige Direct-to-Streaming-Aura; sieht aus wie aus den Frühtagen der Digi­tal­fo­to­grafie, wirkt mitunter, als hätte man nicht nur Elemente mancher Action-Sequenzen mit der GoPro gefilmt."

07. Mai 2014 | 3 DAYS TO KILL • Kritik • DiePresse

Obwohl der Film einfach absurd ist und der Regisseur sicher nicht einen Moment nachgedacht hat, ob das, was er gerade dreht, logisch ist, muss das nicht jedem Zuschauer unbedingt auffallen, meint Christoph Huber. Der Grund dafür ist das brillante und mühelose Schauspiel von Kevin Costner.

07. Mai 2014 | 3 DAYS TO KILL • Kritik • epd-film.de

"Eine herbstliche, durch und durch melancholische Stimmung erfüllt 3 Days to Kill", findet Sascha Westphal. "Die Einsamkeit des Killers hat eben nicht nur eine existentialistische Dimension. Sie ist auch Ausdruck eines tragischen Irrwegs. Costner und sein Regisseur McG beweisen einen erstaunlichen Mut zur Sentimentalität, die hier geradezu etwas Berauschendes hat."

28. April 2014 | 3 DAYS TO KILL • Kritik • gamona

Der Film, der laut Rajko Burchardt überdeutlich im Fahrwasser von 96 Hours (96 Hours Trailer) angesiedelt ist, "offenbart sich als mit aller Kraft und Härte auf Agenten-Ulk getrimmte Klamotte, so entfesselt wie leider auch nervtötend in Szene gesetzt. Die unterschiedlichen Ansätze (Actionthriller, Familiendrama und Komödie) ergänzen sich hier nicht zu einer reizvollen Variation auf bisherige EuropaCorp-Produktionen, sondern stehen sich allesamt gegenseitig im Weg."

28. April 2014 | 3 DAYS TO KILL • Kritik • outnow.ch

"Three Days to Kill ist eine lausige Entschuldigung für einen Actionfilm. Hier passt nicht viel zusammen, weshalb der Film schon nach kürzester Zeit zu langweilen beginnt und einen auf dem Weg zum Ende immer mal wieder die Hände verwerfen lässt. Léon ist ganz weit weg, Monsieur Besson."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,42782