Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT

VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT

Regie Andrea Segre
Kinostart 05.12.2013
Genre Drama

Kritiken • VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT

21. November 2013 | VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Der Film changiert laut Till Kadritzke "zwischen dem eher schlichten Rückgriff auf Universalien – in inhaltlichen Klischees wie in dramaturgischen Konventionen – und einem genauen Blick für Konkretes und Politisches. Die in ihrer Bildsprache oft schlichten, in dieser Schlichtheit immer wieder auch wunderschönen Bilder schwanken so in ihrem Wirkungsgrad."

05. Dezember 2013 | VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT • Kritik • filmtabs

"Mit enormer Sicherheit in der Inszenierung und einer Bildgestaltung mit sanften, warmen Tönen und melancholischer Poesie" erzählt der Film "leise von einer ungewöhnlichen Begegnung", so Günter H. Jekubzik. "Passend zu der Verweigerung von Klischees gehört auch, dass ein touristisches Venedig höchstens mal gestreift wird."

05. Dezember 2013 | VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT • Kritik • kunst + film

"Diese culture clash story kommt ganz unspektakulär daher, gleichsam auf leisen Pfoten. Regisseur Segre greift keinen der Groß-Konflikte aus den Nachrichten auf, bei denen lautstark Gruppen-Interessen aufeinander prallen", schreibt Anne-Katrin Müller. "Stattdessen zeigt er die Folgen der Globalisierung auf der Mikro-Ebene."

03. Dezember 2013 | VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT • Kritik • textezumfilm.de

Venezianische Freundschaft erzählt laut José García "in poetisch-wehmütigen Bildern und mit einer tiefen Menschlichkeit von einer anrührenden Freundschaft, aber auch von den Schwierigkeiten, Vorurteile gegenüber Menschen aus anderen Kulturen abzubauen."

15. November 2013 | VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT • Kritik • programmkino.de

Luitgard Koch schreibt: "Seine suggestiv poetischen Bilder verleihen dieser bittersüß-melancholischen Geschichte eine einzigartige Kraft. Ein Kamerablick, der sucht, als wollte er nur konstatieren, aber nicht behaupten. Dabei verrät er jedoch durchaus akribische Inszenierung."

07. November 2013 | VENEZIANISCHE FREUNDSCHAFT • Kritik • filmosophie.com

Die Story gehört laut Katrin "definitiv in die venezianische Lagune. Denn neben der sehr individuellen, intimen Geschichte der Freundschaft zwischen Shun Li und Bepi schwingt in dem Werk des Italieners Andrea Segre immer auch eine gesellschaftliche, politische, ja globale Perspektive mit."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,62449