Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

IM AUGUST IM OSAGE COUNTY

IM AUGUST IM OSAGE COUNTY

Regie John Wells
Kinostart 06.03.2014
Genre Drama, Komödie

Kritiken • IM AUGUST IM OSAGE COUNTY

06. März 2014 | IM AUGUST IM OSAGE COUNTY • Kritik • Die Welt

Die wuchtige Schlagkraft der Dialoge wird laut Anke Sterneborg "immer wieder mit leisen Momenten ausbalanciert, in denen ein stummer Blick oder eine verhaltene Geste Bände sprechen."

06. März 2014 | IM AUGUST IM OSAGE COUNTY • Kritik • Der Tagesspiegel

Im August in Osage County ist Familienhorror, wie er im Gästebuche steht", stellt Daniela Sannwald fest. Gerade Meryl Streep "wirft sich mit Lust hinein in Aus- und Zusammenbrüche, tobt und tanzt, schreit und monologisiert, dominiert das durchweg aus wunderbaren Darstellern zusammengesetzte Ensemble."

05. März 2014 | IM AUGUST IM OSAGE COUNTY • Kritik • Der Spiegel

Hannah Pilarczyk sah ein schwarzhumoriger Familiendrama. "Psychologische Tiefenschärfe und unvorhersehbare Wendungen darf man von Im August in Osage County nicht erwarten. Wer aber Meryl Streep und die Theaterstücke von Edward Albee, also süffige Melodramatik mag, der kommt hier voll auf seine Kosten."

05. März 2014 | IM AUGUST IM OSAGE COUNTY • Kritik • Die Zeit

Andreas Scheiner bezeichnet IM AUGUST IM OSAGE COUNTY als bestes Dialoggewitterkino und als einen Film, der sich nicht verbiegt. Obendrauf liefern sich Meryl Streep, Julia Roberts und Benedict Cumberbatch einen hochkarätigen Schlagabtausch.

05. März 2014 | IM AUGUST IM OSAGE COUNTY • Kritik • TAZ

Barbara Schweizerhof hätte gut auf die dramatischen Enthüllungen diverser Geheimnisse verzichten können, denn "die Stärke des Films besteht in der präzisen Darstellung einer Familientradition von galligem Unmut."

05. März 2014 | IM AUGUST IM OSAGE COUNTY • Kritik • ray-magazin.at

Der Film lebt laut Marietta Steinhart "vom stark pointierten Kammerspiel übersteuerter Darsteller, derb-komischem Dialog und Liebe, Lüge, Leidenschaften-Anleihen, was als Schwäche, aber auch als Stärke ausgelegt werden kann. Das Schöne an diesem Theaterfilm ist, dass er zur Intimität und Klaustrophobie des statischen Dramas zurückkehrt."

05. März 2014 | IM AUGUST IM OSAGE COUNTY • Kritik • filmtabs

"Wer große Stars schon immer mal ganz schön hässlich sehen wollte, kommt bei Im August in Osage County" voll auf seine Kosten", schreibt Günter H. Jekubzik. Der Film "zeigt Julia Roberts und Meryl Streep als keifende, schreiende und fluchende Familien-Tyrannen im düsteren Kammerspiel. Nicht schön, aber beeindruckend bedrückend."

05. März 2014 | IM AUGUST IM OSAGE COUNTY • Kritik • filmosophie.com

"So stark sich aber die Schauspielerriege gebärdet, so schwach erscheint mir jedoch der Unterbau des Dramas. Ja, es ist beinahe körperlich unangenehm, wie sich die Familienmitglieder bösartig bekämpfen, der Film tut durchaus manchmal weh." Der filmosophie-Kritikerin behagte zudem das Gefühl nicht, "dass John Wells Werk immer wieder etwas auf der Stelle tritt."

12. Februar 2014 | IM AUGUST IM OSAGE COUNTY • Kritik • programmkino.de

"Basierend auf dem preisgekrönten Bühnenstück von Tracy Letts entwickelt Im August in Osage County vor allem dank seiner Darsteller berechtigte Award-Ambitionen", schreibt Marcus Wessel. Denn sie alle adeln den Film "zu einem kleinen, stillen Glücksfall für das Kino."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,58246