Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

BLAU IST EINE WARME FARBE

BLAU IST EINE WARME FARBE
Regie Abdellatif Kechiche
Kinostart 19.12.2013
Genre Drama, Liebesgeschichte
  • BLAU IST EINE WARME FARBE Bilder
  • BLAU IST EINE WARME FARBE Bilder
  • BLAU IST EINE WARME FARBE Bilder

Inhalt • BLAU IST EINE WARME FARBE

Mädchen gehen mit Jungs aus – das stellt die 15-jährige Adèle zunächst nicht in Frage. Doch das ändert sich schlagartig, als sie Emma trifft. Die Künstlerin mit den blauen Haaren lässt sie ungeahnte Sehnsüchte entdecken, bringt sie dazu sich selbst zu finden, als Frau und als Erwachsene.

mehr Inhalt zu BLAU IST EINE WARME FARBE

Crew • BLAU IST EINE WARME FARBE

Regie: Abdellatif Kechiche
Darsteller: Léa Seydoux, Adèle Exarchopoulos, Salim Kechiouche
Verleih/Copyright: Alamode Film, München

mehr Crew zu BLAU IST EINE WARME FARBE

Kritik • BLAU IST EINE WARME FARBE •

Für Hrissowalantis Zagoudis ist Abdellatif Kechiches Film ein intensives Meisterwerk und eines der großen Kinohighlights des Jahres. Auch Michael Meyns lobt die intensive Darstellung von Freud und Leid der ersten Liebe und Pamela Jahn hebt besonders hervor, dass der Regisseur die Emotionen bei den Figuren belässt und sie nicht dem Zuschauer aufzwingt. Sophie fand sowohl die Nähe zu den Figuren als auch die Authentizität der Darstellung atemberaubend, weniger überzeugend fand sie hingegen die Dramaturgie. Obwohl BLAU IST EINE WARME FARBE größtenteils ein gut inszenierter und brillant gespielter Film ist, ruft Sebastian Moitzheim dennoch dazu auf, einige Szenen zu hinterfragen. Für Birgit Glombitza ist BLAU IST EINE WARME FARBE, trotz kleinerer Schwächen, ein großer Liebesfilm. Günter H. Jekubzik beeindruckte der Film nicht nur durch die lebensnahe Inszenierung, sondern auch durch die beiden umwerfenden Hauptdarstellerinnen und für Jan Schulz-Ojala sind die beiden schlicht das Leinwandpaar des Jahres. Auf Hanns-Georg Rodek wirkten die Emotionen derart frisch, als ob sie so noch nie im Kino zu sehen waren. Herausragend ist der Film laut Harald Jähner deshalb, weil der Regisseur der Liebe so eine große Bedeutung zumisst. Ingrid Beerbaum ist von den Hauptdarstellerinnen hingerissen, die sensationell natürlich und glaubhaft spielen und Nina Tatschl hat das leidenschaftliche Liebesdrama, trotz einiger raikaler Szenen, überwältigt. Auch Hannah Pilarczyk fand die Liebesgeschichte zwischen den beiden Frauen herzzerreißend. Für Philipp Stroh hingegen, war der Film teils sehr ernüchternd, teils bezaubernd.

mehr Kritik zu BLAU IST EINE WARME FARBE

Trailer

  • BLAU IST EINE WARME FARBE Trailer
BLAU IST EINE WARME FARBE Trailer

Bilder

  • BLAU IST EINE WARME FARBE Bilder
  • BLAU IST EINE WARME FARBE Bilder
  • BLAU IST EINE WARME FARBE Bilder
mehr Trailer und Bilder zu BLAU IST EINE WARME FARBE

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,58264