Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

GRACE OF MONACO

GRACE OF MONACO
Regie Olivier Dahan
Kinostart 15.05.2014
Genre Biopic
  • GRACE OF MONACO Bilder
  • GRACE OF MONACO Bilder
  • GRACE OF MONACO Bilder

Inhalt • GRACE OF MONACO

Grace Kelly (Nicole Kidman) heiratet am 19. April 1956 den Fürst Rainier von Monaco (Tim Roth) und nimmt seither ihre Aufgaben im Fürstenhaus wahr. Sie Rolle als Schauspielerin hat sie aufgegeben, arbeitet nicht mehr als Muse von Alfred Hitchcock (Roger Ashton-Griffiths), der mit ihr die Klassiker BEI ANRUF MORD, ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA und DAS FENSTER ZUM HOF drehte.

mehr Inhalt zu GRACE OF MONACO

Crew • GRACE OF MONACO

Regie: Olivier Dahan
Darsteller: Nicole Kidman, Tim Roth, Parker Posey, Frank Langella, Derek Jacobi ...
Verleih/Copyright: Universum (SquareOne)

mehr Crew zu GRACE OF MONACO

Kritik • GRACE OF MONACO •

Hanns-Georg Rodek findet, dass GRACE OF MONACO wie eine Obere-Zehntausend-Seifenoper dahin plätschert und weder eine Haltung zu seinen Figuren noch zu den Ereignissen nimmt. Jan Schulz-Ojala nennt den Film Cannes fadesten Start seit Menschengedenken und findet Nicole Kidman als Hauptdarstellerin katastrophal fehlbesetzt. Peter Claus lobt hingegen das exzellente Schauspiel und die durchaus feinsinnige Inszenierung, ein Kino-Ereignis ist Olivier Dahans Film dennoch nicht. Dominik Kamalzadeh findet Nicole Kidman zwar auch nicht schlecht, dennoch ist der Film nicht mehr als eine belanglose Soap-Operette. Obwohl GRACE OF MONACO laut dem filmosophie-Kritiker nicht perfekt ist, zeichnet der Regisseur ein zwar recht einseitiges, dennoch aber versöhnliches Bild der Fürstin. Was Dekor und Kleidung angeht, ist der Film laut Christoph Huber sehenswert. Dennoch wird sich der Zuschauer auch aufgrund der unterforderten Schauspieler nicht lange an Olivier Dahans Werk erinnern. Wenke Husmann beschwert sich, dass Nicole Kidmans maskenhaftes Gesicht rein gar nichts mit dem ebenmäßig schönen Gesicht einer Grace Kelly zu vergleichen ist. Auch Michael Sennhauser ist der Meinung, dass jeder Vergleich mit Grace Kelly für die Hauptdarstellerin vernichtend ausfällt. Günter H. Jekubzik ist sich sicher, dass dieses Filmmärchen ohne Gnade durchfallen wird und auch Thomas Abeltshauser meint, dass GRACE OF MONACO nur theoretisch die perfekte Wahl als Eröffnungsfilm für Cannes ist, denn der Regisseur zeigt keinerlei Interesse an seinen Figuren und die Politik geht nicht über eine Regionalposse hinaus. Andreas Borcholte findet die Skandälchen hinter den Film - so boykottieren die Grimaldis den Film - viel interessanter als den biederen Hollywoodstreifen. Frédéric Jaeger stellt in seiner Kritik außerdem fest, dass sich Olivier Dahans Film wunderbar selbst entlarvt. Stefanie Schneider sieht in GRACE OF MONACO eine exquisite Seifenoper, in der das despektierliche Drehbuchkonstrukt neben Scham auch Desinteresse hervor bringt. José García ärgerte sich nicht nur über die historischen Ungenauigkeiten, sondern auch über die viel zu oft eingesetzte rührselige Musik.

mehr Kritik zu GRACE OF MONACO

Trailer

  • GRACE OF MONACO Trailer
GRACE OF MONACO Trailer

Bilder

  • GRACE OF MONACO Bilder
  • GRACE OF MONACO Bilder
  • GRACE OF MONACO Bilder
mehr Trailer und Bilder zu GRACE OF MONACO

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,8318