Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

NAKED OPERA

NAKED OPERA

Regie Angela Christlieb
Kinostart 10.10.2013

Kritiken • NAKED OPERA

17. September 2013 | NAKED OPERA • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Carsten Moll schreibt: "Dass das Filmteam absichtlich Situationen um seine Hauptfigur provoziert und produziert, wird ebenso thematisiert wie die Verweigerung Rollingers, bei diesem Spiel mitzuspielen. Im Eingeständnis des fiktiven Charakters offenbart sich die Wirklichkeit und eine Wahrheit: Ein authentisches Leben, so scheint es zumindest in diesem Film, ist ohne Inszenierung gar nicht möglich."

07. Oktober 2013 | NAKED OPERA • Kritik • filmosophie.com

Naked Opera ist laut Dennis "ein sehenswerter Film, der gerade wegen seiner einfühlsamen und nie bloßstellenden oder gar pornographisch und sexuellen Inszenierung zu Recht ausgezeichnet wurde und darauf verzichtet, der Dramaturgie wegen zu provozieren, wenn offensichtlich ist, dass bei Marc ein wunder Punkt getroffen wurde."

11. September 2013 | NAKED OPERA • Kritik • filmrezension.de

"Im Grunde bleiben Rollinger, sein Charakter, sein Anliegen wie seine Motivation auf weiter Distanz, sein Agieren wirkt inszeniert unaufrichtig, und über sein Kokettieren mit der Kamera, mit seinem selbststilisierten Ego, das manisch nach Anerkennung und Bestätigung heischt, erfährt man ab der 15. Minute nichts Neues mehr", stellt Sven Weidner fest.

09. September 2013 | NAKED OPERA • Kritik • programmkino.de

Naked Opera ist "auch ein Film über die Schwierigkeiten einer Filmproduktion, der sich bei seinem Bemühen Komplexität zu erzeugen in einem Maße in Metaebenen begibt, dass am Ende kaum noch nachvollziehbar ist, was an dieser Geschichte, was am Menschen Marc Rollinger wahr ist und was Fiktion", schreibt Michael Meyns.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,29552