Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ZWEI LEBEN

ZWEI LEBEN

Regie Georg Maas
Kinostart 19.09.2013
Genre Thriller, Drama

Kritiken • ZWEI LEBEN

12. August 2013 | ZWEI LEBEN • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Das verzwickte Geflecht aus Staatsideologie und Kontrolle, persönlicher Loyalität, Liebe und Selbstbehauptung in der letzten deutschen Diktatur hatte zuletzt Christian Petzold mit Barbara (Barbara Trailer) in Szene gesetzt. In Zwei Leben schwappt der verseuchte Schatten der Geschichte bis ins Europa nach der Wiedervereinigung. Wo er immer noch zu finden ist", meint Sonja M. Schultz.

19. September 2013 | ZWEI LEBEN • Kritik • getidan.de

Wird ZWEI LEBEN einen Oscar bekommen? fragt sich Peter Claus. "Den Filmschöpfern, deren gute Absicht unbestreitbar ist, sei aller Erfolg gegönnt. Doch es bleibt das Warten auf einen wirklich guten, mitreißenden Spielfilm, der die Historie Deutschlands im vorigen Jahrhundert zugleich tiefschürfend und massenwirksam reflektiert."

19. September 2013 | ZWEI LEBEN • Kritik • textezumfilm.de

"Zwei Leben wirkt lange nach, weil der Film das spannend und bewegend inszenierte Familiendrama mit der Aufarbeitung eines langen Schattens der Vergangenheit verknüpft, der sich wiederum durch beide Diktaturen auf deutschem Boden zieht", stellt José García fest,

18. September 2013 | ZWEI LEBEN • Kritik • Die Zeit

Die Geschichte von ZWEI LEBEN ist laut Birgit Roschy zwar herzzerreißend, allerdings mangelt es dem Film an interessanten Nebendarstellern. Auch das Drehbuch ist bisweilen etwasholprig geraten.

18. September 2013 | ZWEI LEBEN • Kritik • Berliner Zeitung

Christina Bylow lobt Juliane Köhler, die eindringlich zeigt, wie man zugleich Opfer und Täter sein kann. Ihr Schauspiel ist bis zum Ende glaubwürdig.

18. September 2013 | ZWEI LEBEN • Kritik • Der Tagesspiegel

Franziska Kronthaler lobt den Regisseur für seinen Mut zum Risiko, den er mit dieser Geschichte einging. Leider hält der Film nicht, was er thematisch angelegt hat und so wabert er zwischen "deutschem Betroffenheitskino, Hollywood und Arthaus hin und her".

17. September 2013 | ZWEI LEBEN • Kritik • Der Spiegel

Hinter diesem bisweilen an ein Kammerspiel erinnernden Thriller steckt laut Christian Buß ein "monströses Thema". Der Film, der ein düsteres Kapitel der deutschen Geschichte zeigt, wurde laut Meinung des Kritikers zu Recht für den Auslands-Oscar vornominiert.

17. September 2013 | ZWEI LEBEN • Kritik • filmtabs

Günter H. Jekubzik ist begeistert: "Selten sah man einen so spannenden Spionage- und Historien-Thriller mit derart gut und differenziert gezeichneten Figuren verbunden. Das Spiel von Juliane Köhler und Liv Ullmann ist sehr intensiv und prägnant."

31. Juli 2013 | ZWEI LEBEN • Kritik • programmkino.de

"Selten sah man einen so spannenden Spionage- & Historien-Thriller mit derart gut und differenziert gezeichneten Figuren verbunden. Das Spiel von Juliane Köhler & Liv Ullmann ist sehr intensiv und prägnant", lobt Günter H. Jekubzik. Das Ergebnis ist ein "bemerkenswerter Autorenfilm, der sein Publikum unwiderstehlich packt und nicht mehr los lässt".

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,46972