Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE

00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE

Regie Helge Schneider
Kinostart 10.10.2013
Genre Komödie

Kritiken • 00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE

10. April 2014 | 00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Der Film "ist überraschend professionell produziert und verzichtet technisch auf jede Art von Laienhaftigkeit. Ganz im Gegenteil orientiert sich der Film doch durchaus am populären Kino, die Genre-Entlehnungen sind offensichtlich", meint Danny Gronmaier. "Wenngleich der Regisseur bis auf die unerschütterliche Coolness seiner Hauptfigur selbstverständlich nichts davon richtig durchdekliniert."

10. Oktober 2013 | 00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE • Kritik • Die Tageszeitung

Das ist ein Muss für jeden Helge Schneider-Fan, meint Detlef Kuhlbrodt. "Vielleicht hätte man Rocko Schamoni ein bisschen mehr Raum geben sollen, damit er seine komischen Eigenarten besser hätte entfalten können; vielleicht ist Helge Schneider auch da am besten, wo er seinen eigenen Gegenspieler spielt."

10. Oktober 2013 | 00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE • Kritik • Die Welt

Poetisch nennt Cosima Lutz den Film. "Das Eigentliche selbst wird lächerlich, wenn Schneiders Traummaschine die Orte verengt, die Sprache vorübergehend ausfallen lässt und Zeiten zerdehnt. Dann kriegen immer auch die Spannungs- und die Sinn-Erwartung eins in die Fresse."

10. Oktober 2013 | 00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE • Kritik • Berliner Zeitung

Spannend findet Cornelia Geissler den Film nicht. "Überhaupt lässt sich die Handlung schnell erzählen und schnell wieder vergessen. Der Film prägt sich jedoch ein als Helge-Schneider-Fest, mit einem charismatischen Kommissar, der auch mal Musik macht, der lässiger ist, als es Schimanski je war."

07. Oktober 2013 | 00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE • Kritik • dasmanifest.com

Benjamin Hahn sah eine "Hommage an die Kriminalfilme der 1960er und 70er" und hat sich dabei "vor allem an dem ergötzt, was heute nicht mehr politisch korrekt und gesellschaftlich akzeptiert ist: Prügelnde Polizisten, die Sexverbrecher durch körperliche Strafen "erziehen" und der massenhafte Konsum von Tabak."

16. Juli 2013 | 00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE • Kritik • programmkino.de

Dieter Oßwald schreibt: "Klar, dass ein Krimi à la Helge statt üblicher Fastfood-Story auf durchdachten Premium-Nonsens sowie wundersame Absurditäten vom Feinsten setzt. Im Gegensatz zum meist kleinmütigen Krimi- und Comedy-Genre erweist Schneider sich als der wohl innovativste, verwegenste und hintersinnigste Kino-Spaßmacher hierzulande: Ein durchtrieben charmanter Chaplin-Valentin-Tati-Clownklon aus Mülheim an der Ruhr."

03. Juli 2013 | 00 SCHNEIDER - IM WENDEKREIS DER EIDECHSE • Kritik • gamona

00 Schneider: Im Wendekreis der Eidechse "hat keine nennenswerte Geschichte, keine stringente Struktur, keine lebendigen Figuren – was er dafür hat, ist ein surrealer Hang zum Wahnsinn, der immerhin dazu gut ist, als Angriff auf die Sinne zu funktionieren. Irgendwann kann man gar nicht mehr anders, als dass angesichts des geballten Blödsinns die Mundwinkel zu zucken beginnen", meint Peter Osteried.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,49522