Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DIE BESTIMMUNG - DIVERGENT

DIE BESTIMMUNG - DIVERGENT

Regie Neil Burger
Kinostart 10.04.2014
Genre Abenteuerfilm, Liebesgeschichte, Actionfilm

Kritiken • DIE BESTIMMUNG - DIVERGENT

10. April 2014 | DIE BESTIMMUNG - DIVERGENT • Kritik • TAZ

In Neil Burgers Film "trifft Groschenroman auf ökologischen Agitprop" und "Teenie-Horror aufs Martial-Arts-Drama", stellt Barbara Schweizerhof fest. Und diese eigenartige Verwebung von Genres ist es auch, die die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

10. April 2014 | DIE BESTIMMUNG - DIVERGENT • Kritik • Berliner Zeitung

Anke Westphal nennt DIVERGENT einen "Kriegsfilm für Mädchen", der der Heldin jedoch keine Handlungsautonomie gewährt. Die Kritikerin zieht zudem Vergleiche zu DIE TRIBUTE VON PANEM (DIE TRIBUTE VON PANEM Trailer) und fragt sich, was uns diese Filme eigentlich sagen sollen.

10. April 2014 | DIE BESTIMMUNG - DIVERGENT • Kritik • press-play.at

"Der nervige Popsoundtrack diktiert den Rhythmus des Holzhammers, der einem die Botschaft einbläut: Intellektuelle und eine unabhängige Legislative sind potentiell gefährlich, die Nächstenliebe (hust *Kirche* hust) und Kämpfer (hust *Armee* hust) tapfer und gut, auch wenn es vereinzelt schwarze Schafe gibt", schreibt Lida Bach, die außerdem davon ausgeht, dass der Film sein Publikum für beschränkt hält.

08. April 2014 | DIE BESTIMMUNG - DIVERGENT • Kritik • gamona

"Für Fans der Buchreihe sicher ein Muss und auch eine nette, mit ein paar wenigen Abweichungen versehene Verfilmung der Vorlage", stellt Kim Reichard fest. "Für Zuschauer, die die Reihe nicht gelesen haben, jedoch – vor allem gegen Ende – zu schnell und zwischenzeitlich zu oberflächlich erzählt, weswegen man den Kinosaal mit einigen Fragezeichen über dem Kopf verlässt."

08. April 2014 | DIE BESTIMMUNG - DIVERGENT • Kritik • filmtabs

"Obwohl es ein paar mal Action gibt und auch Spannung - auf einem überschaubaren Niveau - ist der wenig unbestimmte Divergent vor allem ein Teenagerfilm mit einer weiblichen Hauptfigur. [....] Letztlich passiert in fast zwei Stunden jedoch erstaunlich wenig", stellt Günter H. Jekubzik fest und fragt sich, ob Hollywood denkt, dass sich das Publikum schon so an Dreiteiler gewöhnt hat, "dass man ruhig einen lahmen Start abliefern kann?"

01. April 2014 | DIE BESTIMMUNG - DIVERGENT • Kritik • outnow.ch

"Divergent dürfte bei den Fans der Buchreihe zweifellos ankommen, da man sich viel Zeit lässt, um die Welt zu präsentieren und die Figuren aufzubauen. Wer nicht schon vor dem Kinobesuch in dieses Universum gefunden hat, dürfte es schwerer haben, wirklich in die Geschichte einzutauchen. Obwohl man bei den Schauspielern durchaus eine gute Wahl traf, schafft es leider keine der Figuren, die Zuschauer wirklich zu packen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,30596