Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE PURGE - DIE SÄUBERUNG

THE PURGE - DIE SÄUBERUNG

Regie James DeMonaco
Kinostart 13.06.2013
Genre Horrorfilm, Thriller, Science Fiction

Kritiken • THE PURGE - DIE SÄUBERUNG

13. Juni 2013 | THE PURGE - DIE SÄUBERUNG • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Dass man mit Subtilitäten eher spart, mag man einem waschechten Genrewerk verzeihen. Was aber hat der Film sonst zu bieten? Leider nicht viel", schreibt Josef Lommer. "Bei einem wirklich guten Genrefilm stehen ästhetische Elemente, so plump sie auch sein mögen, im Dienste der Geschichte. In The Purge aber beugt sich die Erzählung den Motiven."

14. Juni 2013 | THE PURGE - DIE SÄUBERUNG • Kritik • Die Welt

THE PURGE beginnt laut Michael Meyns erschreckend realistisch und wirft interessante moralische Fragen auf, leider kann der Regisseur diese Spannung nicht bis zum Ende halten und verliert sich in einem Katz-und-Maus-Spiel.

14. Juni 2013 | THE PURGE - DIE SÄUBERUNG • Kritik • Sennhausers Filmblog

Der Anfang wirft laut Michael Sennhauser durchaus spannende Fragen auf, kann die Spannung aber nicht halten. "Denn DeMonaco lässt die Geschichte nach knapp dreissig Minuten aus dem Ruder laufen, beziehungsweise ins brackige Fahrwasser der altbekannten Home-Invasion-Movies steuern."

11. Juni 2013 | THE PURGE - DIE SÄUBERUNG • Kritik • manifest

Der Film ist laut André Becker keine "komplex und hintersinnig erzählte Zukunftsvision. Die bizarre Grundidee des Films dient stattdessen als Basis für einen überraschend klischeefreien und durchweg spannenden B-Film mit sozialkritischen Untertönen. Die temporeiche Inszenierung sorgt zudem dafür dass Längen im Filmverlauf ausbleiben und Ruhephasen innerhalb der Storyentwicklung auf ein Minimum begrenzt werden."

10. Juni 2013 | THE PURGE - DIE SÄUBERUNG • Kritik • filmtogo.net

Der Regisseur zieht laut Denis Sasse "Anleihen zu Filmen wie Michael Hanekes Funny Games und Panic Room von David Fincher, verliert sich nur leider in banalen Gewaltexzessen, statt seiner guten Idee Leben einzuhauchen. Stattdessen spult DeMonaco eine vorhersehbare, wenig originelle Story ab".

07. Juni 2013 | THE PURGE - DIE SÄUBERUNG • Kritik • gamona

Der Regisseur belädt seinen Film mit jeder Menge Gesellschaftskritik. "Diese kommt allerdings so holzhammerhaft und konfrontativ daher, dass sie in platten Klischees versickert", schreibt Tim Slagman. "So bleibt der Eindruck einer verschenkten Chance zurück – ein Film, der sich in seiner vorgeblichen Fiesheit suhlt und dabei übersieht, dass er noch viel, viel fieser hätte werden müssen, um wirklich zu überzeugen."

06. Juni 2013 | THE PURGE - DIE SÄUBERUNG • Kritik • filmosophie.com

"Es gibt deutlich brutalere Filme als The Purge und doch geht dieser Thriller ungewöhnlich an die Nieren. Vielleicht weil wir nicht umhin können uns zu fragen, welche Abgründe sich in uns selbst verstecken. Liegt die Gewalt wirklich in der Natur des Menschen? The Purge gibt darauf keine abschließende Antwort und hinterlässt uns ratlos und verstört."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,42468