Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

CAPTAIN PHILLIPS

CAPTAIN PHILLIPS

Regie Paul Greengrass
Kinostart 14.11.2013
Genre Thriller, Drama

Kritiken • CAPTAIN PHILLIPS

01. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Nach einem Blockbuster-Sommer voll comichaftem Eskapismus sticht Captain Phillips laut Maurice Lahde "als ein Film hervor, der ganz und gar in this world ist. Dabei kokettiert er in keinem Moment damit, Relevanzkino zu sein – er will uns in Atem halten und an die Sitze fesseln. Aber indem er dabei seine Figuren und ihre Konflikte, unseren Verstand und unser Einfühlungsvermögen ernst nimmt, wird er genau das: relevantes Kino."

17. Januar 2014 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • wieistderfilm.de

"Verziehen ist der eine oder andere Makel, wenn Tom Hanks in den letzten Filmminuten nochmal zeigt, warum er zu den besten seines Fachs gehört. Es bleibt ein mutig konzipierter, einfühlsam geschriebener und authentisch bebilderter Thriller", findet Philipp Stroh.

14. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • Der Tagesspiegel

In den letzten aufwühlenden Minuten des exzellenten und spannenden Thrillerdramas beweist Tom Hanks endlich mal wieder, was er kann, findet Sebastian Handke.

14. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • Berliner Zeitung

Harald Jähner bescheinigt dem Film eine "unglaubliche Intensität" und eine schier unerträgliche Spannung. Paul Greengrass' Thriller zieht den Zuschauer tief "ins Wesen unserer globalisierten Welt" hinein.

14. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • artechock.de

Rüdiger Suchsland blickt auf die Piraten. "Sie tun schlimme Dinge, tun Dinge, die uns nicht gefallen können, aber sie sind auf ihre Weise auch Opfer. Tom Hanks' Haupt­figur begreift genau das. "Mit seinen Augen, mit dem Mitleid und Huma­nismus, den wir von Hanks seit Phil­adel­phia und Forrest Gump kennen, blickt er auf seine Schergen und erkennt in ihnen – Menschen."

14. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • derFreitag

Obwohl die Piraten durchaus noch etwas differenzierter hätten gezeigt werden können, werden sie in diesem "perfekten Actionfilm" nicht als "Fratzen des Bösen" dargestellt, stellt Matthias Dell erfreut fest.

14. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • filmering.at

"Besonders im letzten Abschnitt greift Greengrass noch einmal tief in die Inszenierungs-Trickkiste und schafft es die Spannungsschraube ordentlich anzuziehen. Wer mit dem unruhigen und temporeichen Kino von Paul Greengrass etwas anfangen kann, sollte sich den großartigen Captain Phillips nicht entgehen lassen", meint Michael Föls.

14. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • manifest

Die Relevanz von CAPTAIN PHILLIPS liegt "in der realistischen Darstellung der modernen Piraterie", schreibt Sven Taucke. "In der Härte unserer Wirklichkeit verwurzelt, ist CAPTAIN PHILLIPS wieder so ein Greengrass-Film, der einen nicht loslässt."

14. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • getidan.de

Paul Greengrass "schneidet uns buchstäblich ins Geschehen hinein, und er zeigt, was die heroischen Legenden nicht zeigen, nämlich was Dunkelheit, Enge, Angst und Verlust der Orientierung bedeutet, was es heißt, Entscheidungen zu treffen, inmitten des Chaos, was es heißt, Spielball von Kräften und Interessen zu sein, die nie zu fassen sind", so Georg Seeßlen.

14. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • getidan.de

Am Ende dominiert laut Peter Claus "die Heroisierung der Befreier, also der US-Army – und man geht mit einem schalen Gefühl aus dem Kino."

13. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • textezumfilm.de

CAPTAIN PHILLIPS stellt die Konfrontation zwischen Tätern und ihrem Opfer in den Mittelpunkt, schreibt José García. "Dazu bedient sich das Drehbuch einer scharfsinnigen Zeichnung der Hauptfiguren" und Paul Greengrass gelingt es, "in knappen Dialogen einen Einstieg in das Verständnis des Gesamtkomplexes zu liefern."

11. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • filmtabs

"Nicht die Action sondern gerade die Nicht-Action macht diesen intensiven, in jeder Minute perfekt inszenierten Film sehenswert. Es geht um die beteiligten Menschen und die Suche nach Verständigung", schreibt Günter H. Jekubzik.

06. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • outnow.ch

"Trotz kleiner Mängel ist Captain Phillips ein grossartiges Werk, welches mit der organisierten Piraterie ein bislang unangetastetes, hochaktuelles Thema auf die Leinwand bringt. [....] Mit einem Tom Hanks in Höchstform liefert Paul Greengrass einen spektakulären Actionthriller, der über den gesamten Verlauf des Films Spannung bietet."

06. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • filmgazette.de

"Alles beruht auf Fakten. Und die gebieten Demut - sei es in Form des Anblicks von Hanks als Leidensikone [...]; sei es in der Schmucklosigkeit, die die Inszenierung hier fast schon wieder zum Kitsch erhebt", schreibt Drehli Robnik.

05. November 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • gamona

Neben Gravity (Gravity Trailer) ist CAPTAIN PHILLIPS der "intensivste Kinotrip des Jahres", meint Rajko Burchardt. Der Film ist ein "herausragend inszenierter Überlebenstrip, der nicht nur die Spannungs- und Gefühlsschraube andreht, sondern auch Ambivalenzen zulässt. Großartig."

07. Oktober 2013 | CAPTAIN PHILLIPS • Kritik • programmkino.de

"Seine Spannung verdankt das Actiondrama der atmosphärisch dichten Stimmung sowie der psychologischen Präzision des ausgefeilten Drehbuchs. Nicht zuletzt bietet Hauptdarsteller Tom Hanks einmal mehr das, was er so konkurrenzlos grandios beherrscht: Den unscheinbaren Typen, der in auswegloser Lage über sich hinauswächst", lobt Dieter Oßwald.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,49412