Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MACHETE KILLS

MACHETE KILLS

Regie Robert Rodriguez
Kinostart 19.12.2013
Genre Thriller, Komödie, Actionfilm

Kritiken • MACHETE KILLS

19. Dezember 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • Die Presse

Während MACHETE noch ein "quietschvergnügtes Action-Gemetzel" war, versinkt die Fortsetzung laut Christoph Huber jedoch im Coolness-Overkill und wirkt dadurch "überlang, zwangslustig und wenig originell."

19. Dezember 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • Der Tagesspiegel

Martin Schwickert bemerkte bei MACHETE KILLS deutliche Ermüdungserscheinungen. War MACHETE noch ein "furios inszenierter Slasher-Film" verzettelt sich besonders das Finale "im Wust des Selbstzitats."

19. Dezember 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • Die Welt

Jan Küveler erlebte "ein Meisterwerk des gehobenen Trashs" und womöglich den lustigsten Film des Jahres. Der Kritiker freut sich außerdem bereits auf die Fortsetzung, die sicher noch lustiger werden wird.

19. Dezember 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • outnow.ch

"Machete Kills präsentiert ein storytechnisches Wirrwarr, weshalb der Spass immer wieder gebremst wird und das Sequel sich so letzten Endes als rechter Rohrkrepierer erweist. Es hilft sicher auch nicht, dass diese Fortsetzung den Schwung des Vorgängers nicht ausnutzen konnte und mit einer riesigen Verspätung in die Kinos kommt."

19. Dezember 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • artechock.de

Robert Rodriguez zeigt laut Gregor Torinus "kein Grind­house-Kino im alten Stil, sondern eine Pop-Version von Exploi­ta­tion. Deshalb greifen die Vorwürfe, dass er nicht "the real thing" verkaufe ebenso ins Leere, wie die Vorwürfe, dass seine Filme einfach nur kindisch sind. Beides ist zwar richtig, aber eher eine Frage des Geschmacks, als eine quali­ta­tive Aussage."

18. Dezember 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • manifest

"Es kracht zwar fast jede Minute, aber wirklich unterhaltsam ist der ganze Nonsens nur bedingt", bedauert André Becker. "Letztendlich kommt unterm Strich einfach der Spaßfaktor zu kurz. Und das ist sicherlich der schwerste Vorwurf den man dem Film machen kann. Richtige Crowd Pleaser sehen definitiv anders aus. Die Luft ist endgültig raus."

18. Dezember 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • filmtabs

"Dummheit stirbt nicht aus, sagt man. Das passt zu Machete, der scheinbar unsterblich ist. Denn dies ist der dümmste und brutalste Film seit langem. Oder um es respektvoll zu sagen: Robert Rodriguez lässt irgendeine bescheuerte Tequila-Laune mit beschränkter Sorgfalt und vielen albernen Gastauftritten auf das Publikum los," schimpft Günter H. Jekubzik.

02. Dezember 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • filmering.at

"Damit die Begeisterung nicht abebbt, sollen gewisse Actionszenen mit noch größerem Spektakel den ersten Teil überbieten. Leider ist der Witz dieses Spektakels ein bisschen der Computerabteilung, wie auch dem Übereifer von Rodriguez und Ward zum Opfer gefallen", bedauert Igor Basagic.

25. Oktober 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • filmrezension.de

Wenn nach dem Trailer einfach Schluss gewesen wäre und "irgendein Kinofilm begänne, wäre Machete Kills richtig cool", meint Lida Bach. "Rodriguez, der sich mit jeder Szene zu seinem hauseigenen Mainstream-Metatext gratuliert, hätte sich obendrein beglückwünschen können, dass sein Sequel besser wäre als der Vorgänger."

17. Oktober 2013 | MACHETE KILLS • Kritik • gamona

"Nummernrevue mit teilweise brillanten Ideen. Auch wenn nicht alles am Film funktioniert, macht er in seiner überdrehten Art doch Spaß", so Peter Osteried. Außerdem gibt es bei Machete Kills "deutlich mehr Starpower, auch wenn viele der bekannten Gesichter nur kleine Rollen spielen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,49315