Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ONLY GOD FORGIVES

ONLY GOD FORGIVES
Regie Nicolas Winding Refn
Kinostart 18.07.2013
Genre Thriller, Drama, Actionfilm
  • ONLY GOD FORGIVES Bilder
  • ONLY GOD FORGIVES Bilder
  • ONLY GOD FORGIVES Bilder

Inhalt • ONLY GOD FORGIVES

Julien (Ryan Gosling) ist Brite und lebt seit mehr als zehn Jahren im thailändischen Bangkok. In seiner Heimat hat er einige kriminelle Geschäfte hinter sich gelassen, war in Drogendeals verwickelte, wurde von der Polizei gesucht und hat sogar einen Cop ermordet. Also verließ er fluchtartig das Land und lebt seitdem im asiatischen Thailand, hat aber seiner kriminellen Vergangenheit nicht abgeschworen. Er besitzt einen Thai-Box-Club. Aber der Club ist nur das Aushängeschild, gemeinsam mit seinem Mitbesitzer Billy (Tom Burke) ist er weiterhin im Drogenhandel tätig.

mehr Inhalt zu ONLY GOD FORGIVES

Crew • ONLY GOD FORGIVES

Regie: Nicolas Winding Refn
Darsteller: Ryan Gosling, Kristin Scott Thomas, Tom Burke, Vithaya Pansringarm
Verleih/Copyright: Tiberius

mehr Crew zu ONLY GOD FORGIVES

Kritik • ONLY GOD FORGIVES • 2013

ONLY GOD FORGIVES mag das Publikum spalten, aber Andreas Borcholte ist fasziniert von dem formal und visuell anspruchsvollen Film, welcher auch als Abgesang auf die gängigen Rituale der Männlichkeit gelesen werden kann. Dominik Kamalzadeh lobt die sublime Atmosphäre des Grauens und vor allem die beeindruckenden stilistischen Qualitäten des Films. Rein filmisch ist der Film ein Trip, meint Michael Sennhauser, den der Zuschauer aber mögen muss. Frédéric Jaeger lobt den Film als ein Werk, das mit der trancehaften Wirkung des dröhnenden Soundtracks rechnen kann und sich hinein in ein Labyrinth der Ausweglosigkeit begibt. Cristina Nord bezeichnet ONLY GOD FORGIVES als gewagte, fragile Kombination, weil sie in Manierismus zu kippen droht, sobald das Wohlwollen des Zuschauer abhanden kommt. Anke Westphal kann dem Film wegen der expliziten Gewalt nicht viel abgewinnen. Für Jan Schulz-Ojala ist ONLY GOD FORGIVES eine herbe Enttäuschung. Alexandra Zawia stellte fest, dass Nicolas Winding Refn ein neues Genre begründet hat: Das Bore Gore. David Siems gefällt die meditative Langsamkeit und der sphärische Score, während Dieter Oßwald den Brutalo-Ödipussi als unfreiwillig komisch bezeichnet. Pamela Jahn musste sich eingestehen, dass ONLY GOD FORGIVES leider nicht der Wiederholungserfolg geworden ist, auf den sie gehofft hat. Carsten Happe fand die entrückten Bilder als Trailer ganz hübsch, lässt nach einem quälend langen Film den Regisseur diesmal aber in der Fan-Ecke stehen. Die Genialität von DRIVE wird laut Daniela Braunshofer zwar nicht ganz erreicht, dennoch macht die düstere Atmosphäre und die einzigartige Faszination aus ONLY GOD FORGIVES einen sehenswerten Film. Für Günter H. Jekubzik ist der Film ein Nicolas Winding Refn-Mix aus griechischer Tragödie und Shakespeare. Klaus Raab lobt die furios spielende Kristin Scott Thomas in einem Film, der sich zwar bedeutungsschwanger gibt, aber nicht darüber hinaus kommt. Obwohl Katharina Granzin nicht ganz sicher ist, was die vielen Gewaltbilder sollen, war sie dennoch von diesem großartig gefilmten, atmosphärischen Film fasziniert.

mehr Kritik zu ONLY GOD FORGIVES

Trailer

  • ONLY GOD FORGIVES Trailer
ONLY GOD FORGIVES Trailer

Bilder

  • ONLY GOD FORGIVES Bilder
  • ONLY GOD FORGIVES Bilder
  • ONLY GOD FORGIVES Bilder
mehr Trailer und Bilder zu ONLY GOD FORGIVES

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,52579