Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE BIG WEDDING

THE BIG WEDDING

Regie Justin Zackham
Kinostart 30.05.2013
Genre Komödie

Kritiken • THE BIG WEDDING

15. Mai 2013 | THE BIG WEDDING • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Das Drehbuch von Regisseur und Autor Justin Zackham veranstaltet laut Thorsten Funke "ein ziemliches Durcheinander, eine seltsame Mischung aus Prüderie und Libertinage, Familienwerten, Religion und antiklerikalem Furor. Und doch liegt ein gewisser Reiz in dieser Geschichte, in der laufend versucht wird, Sexualität zu unterdrücken, und in der der Trieb doch immer wieder hervorbricht."

31. Mai 2013 | THE BIG WEDDING • Kritik • pressplay

Laut Daniela Braunshofer gibt es kaum Überraschungsmomente, "zumindest keine, die noch schockierend wirken oder zu allgemeinem Gelächter ausarten könnten. Eine bedeutende Aussprache zwischen Vater und Tochter ist herzergreifend, doch ansonsten wird die Gefühlswelt der Figuren nicht ernsthaft angesprochen. The Big Wedding ist also eine von vielen leichten Komödie, bei denen man nicht viel denken muss. Hinsetzen, abschalten, genießen und vergessen."

30. Mai 2013 | THE BIG WEDDING • Kritik • Die Welt

Barbara Möller ist entsetzt über Robert de Niro, der zum wiederholten Male sein Talent an einen schlechten Film verschwendet hat und wäre nicht verwundert, wenn der Schauspieler für seine Leistung mit einer Goldenen Himbeere belohnt wird.

30. Mai 2013 | THE BIG WEDDING • Kritik • Bayerisches Fernsehen

"Der Story von der Hochzeitsfeier mit Hindernissen fehlt Neuigkeitswert, die ewig gleiche alte Geschichte bewegt sich in bekannten Bahnen", bedauert Margret Köhler. "An den Witz von Jay Roachs Komödien-Juwelen Meine Braut, ihr Vater und ich sowie die Fortsetzung Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich (ebenfalls mit De Niro), die wohl Pate gestanden haben, kommt Zackham nur in seltenen Momenten heran."

30. Mai 2013 | THE BIG WEDDING • Kritik • artechock.de

Die Darsteller "sind sichtlich bemüht, dem belang­losen Treiben zumindest ein wenig Esprit zu verleihen. Am Ende müssen auch sie sich der einfach gestrickten Vorlage geschlagen geben und können nicht verhin­dern, dass der Zuschauer den Figuren zunehmend gleich­gültig gegenüber steht", stellt Christopher Diekhaus fest.

29. April 2013 | THE BIG WEDDING • Kritik • filmering.at

The Big Wedding ist zwar ein vorausschaubares Werk mit wenig Höhepunkten", stellt Johannes Marksteiner fest, "doch wem Filme wie „DIE FAMILIE STONE - VERLOBEN VERBOTEN!, Was das Herz begehrt“ oder Ganz normal verliebt gefallen, bei denen verblüffenderweise jeweils Diane Keaton mitgespielt hat, der wird auch bei The Big Wedding seine helle Freude haben."

17. April 2013 | THE BIG WEDDING • Kritik • programmkino.de

"Wenn der Frühling kommt und man Lust hat zum Heiraten, und überhaupt der Sinn steht nach Familienpartys in schönen Gärten vor schönen Häusern mit angrenzendem See – da hält die Traumfabrik Wort – , wird der Film sein Publikum finden", meint Caren Pfeil. "Mir war er um einige Maßeinheiten zu leichtgewichtig, um ein wirkliches Vergnügen an der Schauspielkunst des charaktervollen Ensembles zu haben, das schlicht unterfordert ist."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,67851