Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

FLIEGENDE LIEBENDE

FLIEGENDE LIEBENDE

Regie Pedro Almodóvar
Kinostart 04.07.2013
Genre Komödie

Kritiken • FLIEGENDE LIEBENDE

19. Juni 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Laut Regina Karlo findet Pedro Almodóvar "an seine tatsächlichen wie filmischen Geburtsstätten zurück. Kastilien, ein Cameo-Auftritt seiner Muse Penélope Cruz, (Homo-)Sexualität, Dekadenz, Prada, Gucci und Bulgari, all das gemahnt an die Vita des Autors so sehr wie an seine frühen Filme. Nur steuert Almodóvar diesen emotional aufgeladenen Heimathafen leider etwas zu krampfhaft an. Nur in den flapsigen Dialogen der hysterischen Flugzeugcrew blitzt die Raffinesse des Regisseurs noch manchmal durch."

05. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • Der Spiegel

Pedro Almodóvar kehrt laut Daniel Sander zu seinen Wurzeln zurück, verliert auf dem Weg dahin jedoch einiges an Witz. Seine Außenseiter von damals sind nun in die Business Class aufgestiegen und haben dabei eindeutig an Charme verloren.

05. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • Die Zeit

Für Merten Worthmann ist Pedro Almodóvars neuestes Werk nur noch ein müder Abklatsch seiner bisherigen Erfolge.

05. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • TAZ

Sofern FLIEGENDE LIEBENDE eine Gesellschaftskritik sein soll, kommt sie laut Diedrich Diederichsen 30 Jahre zu spät. Dennoch ist der Film dank einiger sprühender Momente alles andere als langweilig.

04. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • Die Presse

Norbert Mayer ist sich nicht sicher, ob der Vorspann von FLIEGENDE LIEBENDE, in dem beteuert wird, alles wäre frei erfunden, nicht doch ernst gemeint ist. Denn der herzige Film wirkt tatsächlich wie aus dem realen spanischen Leben gegriffen.

04. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • getidan.de

Mit seiner neuen Komödie schlägt Pedro Almodóvar einen schönen Bogen zu einigen seiner frühen Arbeiten, freut sich Peter Claus. "Wer’s exzentrisch mag, wird gut bedient. Aller Witz ist frech, frivol und freizügig. Der ganze Film entpuppt sich als fröhliches Plädoyer wider alle Prüderie, ohne dass es dabei auch nur einmal aufdringlich pädagogisch wird."

04. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • filmgazette.de

Wolfgang Nierlin ist begeistert: "Schrill und bunt, schräg und ein wenig verdreht, vor allem aber erotisch und queer ist der Mikrokosmos, den der spanische Meisterregisseur in seiner Komödie entfaltet."

04. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • perlentaucher.de

"Dieses Flugzeug, dieser Film ist ein pastellfarbenes Gefängnis - insbesondere für seinen Regisseur", schreibt Thomas Groh. "Gibt man etwas mehr Kredit als man müsste, könnte man vielleicht einen versteckten Kommentar auf die spanische Gesellschaft entdecken: Während das Volk hinten schläft, drehen vorne die Neurosen und biografischen Fallen der Bessergestellten und Dekadenten frei".

04. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • artechock.de

"Fliegende Liebende ist eine Persi­flage – und das gleich doppelt: Auf Almo­dóvars frühe Filme und auf das Spanien der Gegenwart. Dessen Zustand, das legt der Film nahe, ist so traurig, dass man von ihm nicht mehr als Melo, sondern nur im Modus einer Groteske erzählen kann", so Rüdiger Suchsland.

03. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • kunst + film

"Superdurchgeknallt, superlustig und supertuntig", freut sich Katharina Granzin. "Mit Fliegende Liebende hat Regisseur Pedro Almodóvar die ultimative Sommerkomödie zur großen Finanzkrise gedreht."

03. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • derStandard

Isabella Reicher empfand FLIEGENDE LIEBENDE als nicht so intensiv wie die früheren Arbeiten des Regisseurs und bezeichnet den Film als Boulevardkomödie.

03. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • Der Tagesspiegel

Rüdiger Schaper fand die Komödie bisweilen etwas schwergängig, dennoch verbreitet sie gute Laune und bleibt auch nach dem Kinobesuch noch im Kopf.

02. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • Die Welt

Dirk Peitz sah einen Film, in dem die Witze zwar vorhersehbar sind, der insgesamt aber doch zur Erheiterung beiträgt. Zudem hatte Regisseur Pedro Almodóvar offensichtlich Spaß daran, sich selbst zu zitieren.

02. Juli 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • filmtabs

Der Film "lässt einen alten Almodovar erahnen, ohne dass der unbändige Spaß seiner frühen Filme wieder auflebt. Günter H. Jekubzik. Das "Kammerspiel Fliegende Liebende schafft die humoristische Notlandung so gerade, mixt wild schwule mit Hetero-Beziehungen und macht aus der Fluggesellschaft „Peninsula" einen Mikrokosmos spanischer (Wirtschafts-) Geschichten."

24. Juni 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • filmtogo.net

"Fliegende Liebende mag überzogen wirken. Es ist sicherlich auch nicht der kunst- und gehaltvollste Film von Pedro Almodóvar", meint Denis Sasse. "Hier wirkt alles wie ein Entspannungsurlaub von all den schweren Dingen, die der Spanier zuletzt auf die Leinwand brachte. Gönnen wir ihm den Spaß. Er hat ihn zumindest auf seinen Film übertragen können".

14. Juni 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • filmering.at

"Die sexuelle Komödie mit schwulen Flugbegleitern, sexuell orientierungslosen Flug-Kapitänen und exquisiten Business Class Passagieren bietet ein glücklich machendes Intermezzo bei dem man wirklich bereut nicht dabei gewesen zu sein", meint Igor Basagic, merkt aber auch an, "um diesen Film zu mögen muss man seinen Regisseur lieben".

07. Juni 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • filmrezension.de

Lida Bach ist von Pedro Almodóvar enttäuscht. "Er wiederholt sich nur noch selbst in einer ziemlich unwitzigen Weise. Alles an dem Film macht den Eindruck, dass Almodóvars beste Zeit wohl hinter ihm liegt. Die Mühe eines illegalen Downloads kann man sich also getrost sparen."

17. Mai 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • filmosophie.com

"Fliegende Liebende ist ein Film, dem man den Spaß ansieht, den Regisseur, Schauspieler und andere Beteiligte während des Drehs gehabt haben, aber nicht notwendiger Weise ein Film, der dem Publikum eben solchen Spaß bereitet wie der Filmcrew."

08. Mai 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • programmkino.de

Die Komödie ist laut David Siems "nicht nur eine Auszeit von Almodóvars Kernthemen Gender-Konflikt, Transsexualität oder religiöse Tabubrüche, sondern vor allem ein Sinnbild für die Flucht aus einem kriselnden Spanien, hinauf in die Wolken. Doch auch dort werden die Figuren von der Tragödie heimgesucht. Es gibt nur eine Möglichkeit: den bedingungslosen Exzess."

11. April 2013 | FLIEGENDE LIEBENDE • Kritik • Tagesanzeiger

Pedro Almodóvar wollte einen leichten Film drehen und das ist ihm laut Simone Meier auch perfekt gelungen. Der Film ist ein schamloses und lautes Vergnügen, der übertreibt, wo er übertreiben kann.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,43963