Film-Zeit auf     

THE WOLF OF WALL STREET

THE WOLF OF WALL STREET
Regie Martin Scorsese
Kinostart 16.01.2014
Genre Drama, Biopic
  • THE WOLF OF WALL STREET Bilder
  • THE WOLF OF WALL STREET Bilder
  • THE WOLF OF WALL STREET Bilder

Inhalt • THE WOLF OF WALL STREET

In den 1980er Jahren erobert der Mittzwanziger Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) die Wall Street und verdient eine Unmenge an Geld. Anfang der 1990er Jahre gründet er außerdem seine eigene Börsenfirma, die bald mehr als 1000 Beschäftigte hat. Leider nimmt Jordan Belfort es mit den Gesetzen nicht allzu genau, zu groß ist seine Gier nach immer noch mehr Geld. Dies verprasst er mit beiden Händen und sagt auch zu Drogen nicht nein. Als Belfort schließlich wegen Geldwäsche und Wertpapierfälschung vor Gericht gestellt wird, handelt er einen Deal aus, der ihn - im Gegensatz zu seinen Kollegen - für lediglich 22 Monate ins Gefängnis bringt.

mehr Inhalt zu THE WOLF OF WALL STREET

Crew • THE WOLF OF WALL STREET

Regie: Martin Scorsese
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Matthew McConaughey, Jon Bernthal, Jonah Hill, Jean Dujardin ...
Verleih/Copyright: Paramount

mehr Crew zu THE WOLF OF WALL STREET

Kritik • THE WOLF OF WALL STREET •

In seinen besseren Momenten wirkt THE WOLF OF WALL STREET laut Florian Keller wie eine Oper auf Speed. Aufregender und als das meiste, was Hollywood dem Kinogänger in diesem Jahr präsentierte, ist der Film laut Carsten Moll allemal. Für Michael Föls ist THE WOLF OF WALL STREET der beste Film des Jahres. Nicht nur merkt der Zuschauer ihm die schiere Lust am Filmen an, er ist außerdem das Werk des Martin Scorsese. Auch Sophie, der während der Vorstellung das Lachen mehr als einmal im Halse stecken blieb, sah in dem Film ein Zeichen großen und auch Marcus Wessel entdeckte hinter der Komödie eine packende Tragödie. Laut Denis Sasse feiern Leonardo DiCaprio und Martin Scorsese gemeinschaftlich eine große filmische . Alexander Matzkeit fühlte sich nach dem Film und stellt sich die Frage, ob der Regisseur diesen unfassbaren Exzess nicht doch irgendwie geil findet. Rajko Burchardt ist der Meinung, dass der verbrecherische Handel am Kapitalmarkt noch nie so und gleichzeitig absurd in Szene gesetzt wurde. Kilian Kleinbauer sieht The Wolf of Wall Street als Satire, während seine Kollegin Stefanie Schneider Martin Scorseses Film einen mächtigen, filmischen nennt. Hanns-Georg Rodek hat Leonardo DiCaprio selten zuvor so spielen sehen und nennt den Film einen Lackmustest für uns alle. Für Günter H. Jekubzik ist selbst ein immer noch ein großer Film und während Christoph Huber hofft, dass der Regisseur mit THE WOLF OF WALL STREET in seine eingetreten ist. David Kleingers vermisste neben den ganzen die Kritik am System, wohingegen Christiane Peitz feststellt, dass gerade Martin Scorseses Ästhetik der eindeutig klar macht, dass die gezeigten Männer das Letzte sind. Bei Dominik Kamalzadeh herrschte am Ende des Films und Matthias Dell bedauert, dass sich der Film weniger um die Geschäfte der Broker und mehr um das Luxusleben kümmert. Für Till Brockmann war die Geschichte zu , dafür häufen sich die launigen Momente. Auch Günter Pscheider vermisste : Dafür überzeugt der Film durch Witz und Tempo. Sebastian Moitzheim ist ebenfalls der Meinung, dass THE WOLF OF WALL STREET nicht allzu viel Substand hat, ist er allemal und die drei Stunden vergehen wie im Flug. Natascha Gerold hingegen lobt das Tempo, das der Film vorlegt und findet, dass sich alle Bestandteile perfekt ergänzen. Oliver Heilwagen erfreute sich an diesem und nennt das Schauspiel von Leonardo DiCaprio brillant.

mehr Kritik zu THE WOLF OF WALL STREET

Trailer

  • THE WOLF OF WALL STREET Trailer
THE WOLF OF WALL STREET Trailer

Bilder

  • THE WOLF OF WALL STREET Bilder
  • THE WOLF OF WALL STREET Bilder
  • THE WOLF OF WALL STREET Bilder
mehr Trailer und Bilder zu THE WOLF OF WALL STREET

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,61058