Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE EAST

THE EAST

Regie Zal Batmanglij
Kinostart 2013
Genre Thriller, Drama

Kritiken • THE EAST

15. Juli 2013 | THE EAST • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"The East ist ein Genrefilm, den man inhaltlich nicht zu sehr ernst nehmen sollte. Gerade weil er seine Qualitäten, die er sich mit Sarahs Identitätskrise verdient, gegen Ende wieder ein bisschen verspielt. Der Film profitiert davon, sich an die Regeln herkömmlicher Dramaturgie zu halten, verärgert aber auch, weil er sich ihnen letztlich um jeden Preis beugt", schreibt Michael Kienzl.

18. Juli 2013 | THE EAST • Kritik • Berliner Zeitung

THE EAST ist laut Philipp Bühler ein kluger Film, der gleichzeitig wie ein Thriller funktioniert. Außerdem gibt er den Zielen der Occupy-Bewegung eine künstlerische Form und ist in dieser Art bisher der beste.

17. Juli 2013 | THE EAST • Kritik • Die Zeit

Obwohl THE EAST vordergründig als Thriller angelegt wurde, entdeckte Martin Schwickert noch viel mehr. Der Film stellt nicht nur die Frage nach dem persönlichen Moralempfinden, er besieht sich auch die Strukturen einer Widerstandsgruppe.

17. Juli 2013 | THE EAST • Kritik • Der Tagesspiegel

Jan Schulz-Ojala stellt fest, dass Fox die Affäre um Edward Snowden gerade recht gekommen ist: Von Anfangs vier Kopien wurde THE EAST auf beinahe 200 aufgestockt. Dabei verteilt der Film seine Denkzettel weit aus aggressiver als zum Beispiel Die fetten Jahre sind vorbei von Hans Weingartner.

16. Juli 2013 | THE EAST • Kritik • filmtabs

Günter H. Jekubzik schreibt: "Dieser wichtige und in Buch, Licht, Kamera und vor allem Schauspiel mit zahlreichen spannenden Gesichtern sehr gelungene Film nimmt einem die Fragen nicht ab, die sich auch Sarah/Jane stellen: Wer bin ich, auf welcher Seite stehe ich...?"

15. Juli 2013 | THE EAST • Kritik • gamona

"The East ist ein flüssig erzählter Film, der erstaunlich wenig Charakterisierung mit sich bringt, aber dem Zuschauer dennoch das Gefühl gibt, die Figuren bestens zu kennen. Der Film funktioniert sehr subtil, eröffnet verschiedene Erzählebenen und findet Metaphern, die nicht immer angenehm sind", stellt Peter Osteried fest.

27. Juni 2013 | THE EAST • Kritik • artechock.de

"In The East bekommt man vor allem eine Demons­tra­tion adoles­z­enter Grup­pen­psy­cho­logie", schreibt Doris Kuhn. "Es scheint, als habe der Film neben aller Sympathie für die Motive der Rebellen doch einen Rest Miss­trauen in ihre Zurech­nungs­fähig­keit. Er zeigt sie, wenn sie nicht gerade lässig ihre Anschläge durch­führen, als eine Bande Außen­seiter, die einem charis­ma­ti­schen, desil­lu­sio­nierten Anführer folgen."

18. Juni 2013 | THE EAST • Kritik • programmkino.de

"Trotz des spannenden Undercover-Parts und der Guerilla-Aktionen der Gruppe, welche nach den Regeln eines Heist-Thrillers funktionieren, verliert The East seine eigentliche Agenda nie aus den Augen. Hinzu kommt eine hochklassige Besetzung, aus der vor allem Multitalent Brit Marling (Drehbuch, Produktion, Hauptdarstellerin) herausragt", lobt Marcus Wessel.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,53432