Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

ADIEU PARIS

ADIEU PARIS

Regie Franziska Buch
Kinostart 11.07.2013
Genre Drama

Inhalt • ADIEU PARIS

Investmentbanker Frank (Hans-Werner Meyer) ist ein Überflieger, immer unterwegs, den nächsten Riesendeal schon in der Aktentasche. Der Job seines Lebens, der ihm den endgültigen Durchbruch in die Chefetage bringen würde, bahnt sich an, als die Fusion der urfranzösischen Wurstfabrik Albert mit einer Schweizer Bank ansteht. Am Flughafen auf dem Weg nach Paris leiht er der Schriftstellerin Patrizia Munz (Jessica Schwarz) spontan das Geld für ein Upgrade ihres Tickets, weil sie vor ihm den Check-In Schalter blockiert und er Gefahr läuft, seinen Termin zu verpassen.

Patrizia hat es ebenfalls eilig nach Paris zu kommen. Ihr Geliebter Jean-Jacques liegt nach einem Autounfall im Koma. An seinem Bett auf der Intensivstation muss sie feststellen, dass dort bereits eine andere Frau sitzt. Jean-Jacques' Ehefrau Francoise (Sandrine Bonnaire), die zunächst nicht daran denkt, die fremde deutsche Frau an ihrer Seite zu dulden. Erst mit der Zeit erkennt Francoise, dass sie die Entscheidung über Leben und Tod von Jean-Jacques nur gemeinsam mit Patrizia treffen kann. Einer Verantwortung, der sich Patrizia jedoch nicht stellen will. Sie hat in Deutschland eine wilde Affäre mit einem anderen Mann angefangen, um der bitteren Realität zu entfliehen.

Auch Frank ist nach Deutschland zurückgekehrt. Der Millionendeal ist geplatzt; man hat ihn eiskalt getäuscht. Der erfolgsverwöhnte Manager steht über Nacht nicht nur vor der Kündigung, sondern auch vor den Trümmern seines Lebens. Selbst für Patrizia, die ihm das geliehene Geld zurückgeschickt hat und ihn noch einmal kontaktiert, um seinen Rat zu suchen, ist er uninteressant.
Frank und Patrizia haben den Boden unter den Füßen verloren. Beide kehren jedoch unabhängig voneinander nach Paris zurück, um neu anzufangen. Ihre Wege kreuzen sich dort erneut...

Hintergründe zu ADIEU PARIS
ADIEU PARIS schildert die außergewöhnliche Geschichte von drei Menschen, die durch einen Unfall, einen Zufall und Paris, der ewigen Stadt der Liebe, verbunden sind. Jessica Schwarz und Sandrine Bonnaire zeigen eindrucksvoll die schwierige Beziehung zwischen zwei Frauen, die denselben Mann lieben und am Ende gemeinsam über Leben und Tod entscheiden müssen. Hans-Werner Meyer spielt Investmentbanker Frank, zerrissen zwischen finanzorientiertem Kalkül und emotionaler Verletzlichkeit.

Regisseurin Franziska Buch erzählt in sensiblen und starken Bildern von Liebe, Verlust und die Hoffnung auf eine zweite Chance.

ADIEU PARIS kommt am 11. Juli 2013 in die deutschen Kinos und wird von farbfilm verleih verliehen.

Copyright: farbfilm verleih

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,5382