Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

OLYMPUS HAS FALLEN

OLYMPUS HAS FALLEN

Regie Antoine Fuqua
Kinostart 13.06.2013
Genre Thriller, Drama, Actionfilm

Kritiken • OLYMPUS HAS FALLEN

03. Mai 2013 | OLYMPUS HAS FALLEN • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Olympus Has Fallen ist "nicht die vermeintlich harmlose patriotische Fabel, die bloß eine Überlegenheit der USA behauptet, sondern vermittelt als wichtigste Botschaft deren Verwundbarkeit", schreibt Till Kadritzke. Zudem macht die Rolle der News deutlich, "welches Erbe 9/11 dem Blockbuster-Kino hinterlassen hat. Es geht nicht mehr darum, das Unvorstellbare als Leinwand-Fantasie zu liefern, sondern das längst Vorstellbare mit so viel Realismus wie möglich zu versehen – Nachrichten-Bilder im Voraus zu liefern."

13. Juni 2013 | OLYMPUS HAS FALLEN • Kritik • filmtabs

Der Regisseur ist laut Günter H. Jekubzik Regisseur "in einen Straßengraben voll mit altbekanntem Action-Schrott gelandet. Zudem ist der Film politisch dämlich und unerträglich patriotisch. So extrem brutal die Mord- und Folter-Szenen im Einzelnen aus sein mögen, es wirkt immer noch zynisch, dass wir Mitleid um eine Machtelite haben sollen, in deren Jobbeschreibung „Kriege führen" ganz oben steht."

13. Juni 2013 | OLYMPUS HAS FALLEN • Kritik • perlentaucher.de

"Gerade in Zeiten, in denen Hollywood sein Heil fast durchweg in überproduzierten Fantasy-Spektakeln sucht, kann man sich an derartigen B-Movie-Reduktionen durchaus erfreuen. Vor allem, wenn sie, wie in Olympus Has Fallen, mit einigem Gespür für die Texturen und den dramaturgischen Rhythmus des Bewegungsbilds durchexerziert werden", findet Lukas Foerster.

13. Juni 2013 | OLYMPUS HAS FALLEN • Kritik • artechock.de

"In seiner offenen Selbst­be­schrän­kung, der narra­tiven Primi­ti­vität und seiner US-patrio­ti­schen poli­ti­schen Agenda ist der Film gewinnend ehrlich", schreibt Rüdiger Suchsland. "Frag­wür­diger ist der Umgang mit Gewalt. Klarer­weise muss ein Terror-Action-Film von Gewalt handeln. Doch dieser Film ist über­trieben brutal [...] Bei einem Verzicht auf manches wäre dem Film nichts verloren gegangen, im Gegenteil."

12. Juni 2013 | OLYMPUS HAS FALLEN • Kritik • brash.de

Peter Fuchs hat vieles von dem Film schon mal woanders gesehen. Trotzdem ist der Film "kurzweilig. Nur die eine oder andere originelle Wendung sollte man sich nicht erwarten."

11. Juni 2013 | OLYMPUS HAS FALLEN • Kritik • filmering.at

Christopher Gratz vergleich den Film mit der STIRB LANGSAM-Reihe. "Die Action erinnert zu Beginn an ein Action-Shooter-Game und ist dann im Laufe des Filmes eher unspektakulär. Auch das Spannungslevel und der Unterhaltungswert kann zu keiner Zeit mit Stirb langsam mithalten. Zudem wird an Klischees und Patriotismus nicht gespart. Einzig Gerard Butler macht seine Sache gut und sorgt für einen gewissen Unterhaltungswert."

07. Juni 2013 | OLYMPUS HAS FALLEN • Kritik • outnow.ch

"Olympus Has Fallen ist ein Actionfilm, der keinen Anspruch hat, aber mit explosiven Szenen zu unterhalten vermag. Die Hauptfigur ist nicht besonders sympathisch, der Bösewicht oberflächlich und der Präsident bleibt auch in den heikelsten Szenen überlegt und für sein Land kämpfend. Das mag für unsereiner ein bisschen zu viel sein, dürfte aber Amerika-Fans schon gefallen."

29. Mai 2013 | OLYMPUS HAS FALLEN • Kritik • gamona

"Antoine Fuquas Film ist famose Old-School-Action", lobt Peter Osteried den "spannenden und flott erzählten Actionfilm, der die STIRB LANGSAM-Formel besser beherrscht als der aktuellste Film der Bruce Willis-Reihe."

13. Mai 2013 | OLYMPUS HAS FALLEN • Kritik • filmrezension.de

Olympus Has Fallen ist eine "Actionfilm-Ode an patriotischen Primitivismus", schreibt Lida Bach und empfiehlt den Film all denjenigen, die "wie Kim Jong-il ihre Kinofilme pompös und propagandistisch mögen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,58487