Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

CAMILLE CLAUDEL, 1915

CAMILLE CLAUDEL, 1915

Regie Bruno Dumont
Kinostart 2013
Genre Drama, Biopic

Kritiken • CAMILLE CLAUDEL, 1915

13. Februar 2013 | CAMILLE CLAUDEL, 1915 • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Für Till Kadritzke ist CAMILLE CLAUDEL, 1915 "ein starker, intensiver Film geworden, aber was fehlt, und was in einem solchen in einer historischen Realität verankerten Projekt vielleicht gar nicht möglich ist, das ist jene radikale Ambivalenz früherer Werke, in denen Bruno Dumont unter Verzicht auf Kommentare und Urteile das Kino genutzt hat, um etwas erfahrbar zu machen, das in keine andere Sprache übersetzbar war."

14. November 2013 | CAMILLE CLAUDEL, 1915 • Kritik • filmering.at

Der Film ist laut Zagoudis Hrissowalantis "keine leichte Kost und könnte deswegen den einen oder anderen Zuseher während der Vorführung aus dem Kinosaal führen. Wer jedoch die Tour de Force der Figur Camille, hervorragend gespielt von Juliette Binoche, bis zum Ende mitverfolgt, wird mit einer Katharsis belohnt, die sicherlich zum Nachdenken anregt."

14. Februar 2013 | CAMILLE CLAUDEL, 1915 • Kritik • outnow.ch

"Camille Claudel 1915 ist der misslungene Versuch, den wohl schwierigsten Lebensabschnitt der französischen Künstlerin in einem anspruchsvollen Drama zu verfilmen. Obwohl Juliette Binoche eine gute Performance abgibt, bleibt der Film vor allem wegen seines schwachen Drehbuches schlichtweg unzumutbar."

13. Februar 2013 | CAMILLE CLAUDEL, 1915 • Kritik • sennhauser.ch

Michael Sennhauser ist etwas ratlos. "Bruno Dumont und Jean-Luc Vincent zeichnen Paul Claudel als dermassen seltsame Figur, als Kunstprodukt seiner eigenen Glaubensseligkeit, dass Camille neben ihm allem Schmerz zum Trotz wie das blühende Leben wirkt. Was das genau auslöst beim Zuschauen ist nicht so leicht zu beschreiben. Am ehesten stürzt es einen in das Dilemma zwischen Leidenschaft und Disziplin, Leben und Kunst."

13. Februar 2013 | CAMILLE CLAUDEL, 1915 • Kritik • sophiesberlinale

"CAMILLE CLAUDEL, 1915 macht einfach keinen Spaß. Natürlich soll der Film auch keinen Spaß machen, genau darum geht es ja. Doch stellt sich hier mal wieder die Frage, was einen guten Film ausmacht, ob es nicht zumindest ein Element geben sollte, dass dem Zuschauer einen wie auch immer gearteten Unterhaltungswert bietet."

13. Februar 2013 | CAMILLE CLAUDEL, 1915 • Kritik • Berliner Zeitung

Jens Balzer sah den vorläufigen Tiefpunkt der diesjährigen Berlinale. CAMILLE CLAUDEL, 1915 ist ästhetisch unambitioniert und reizlos, auch eine Geschichte weiß der Film nicht zu erzählen.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,46115