Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SCHOßGEBETE

SCHOßGEBETE

Regie Sönke Wortmann
Kinostart 18.09.2014
Genre Drama

Kritiken • SCHOßGEBETE

18. September 2014 | SCHOßGEBETE • Kritik • kunstundfilm.de

Für Thomas Klugkist ist der Regisseur gescheitert. "Die Therapie-Sitzungen mit einer etwas distanzlosen Patientin sind nicht originell, könnten aber komisch sein. Ebenso Testaments-Änderungen als Beziehungs-event, gemeinsamer Einkauf von sex toys oder der ständige Kampf gegen Darmwürmer als running gag des Plots. Doch es ist nicht witzig, überhaupt nicht. Gegen verbrannte Hände, deren Haut am Lenkrad kleben bleibt, kommt die sitcom nicht an. Das Lachen bleibt einem im Halse stecken."

18. September 2014 | SCHOßGEBETE • Kritik • Der Spiegel

Christian Buß scheint es, als hätten die Filmemacher alles "versucht, sämtliche Aberwitzigkeiten und Widersprüchlichkeiten aus den inneren Monologen von Roches Vorlage zu tilgen. Man hat den Eindruck, das man zwei Menschen zuguckt, die Klassenbeste im Fach Sex sein wollen."

18. September 2014 | SCHOßGEBETE • Kritik • artechock.de

Rüdiger Suchsland ist ebenfalls enttäuscht. "Egal was man über Charlotte Roche denkt – diesen Film hat sie nicht verdient: Ihre Heldin Elisabeth ist neuro­tisch und komisch, vor allem ist sie klug und ironisch, sie ist eine moderne Frau, gerade in ihren Para­do­xien. Davon bleibt in diesem Film nichts übrig."

18. September 2014 | SCHOßGEBETE • Kritik • Berliner Zeitung

Katja Lüthge fragte sich "immer wieder: Will ich das jetzt wirklich alles hören und sehen? Mit dem Wissen um den tragischen, wahren Hintergrund des Films fühlt man sich immer wieder zum Voyeurismus gedrängt."

17. September 2014 | SCHOßGEBETE • Kritik • Die Presse

Bettina Steiner entdeckt eine Therapie der Kalendersprüche. "Die Weisheiten von Frau Drescher sind übrigens nicht weniger banal. Als ob es sich bei einer Therapie um den Austausch von Kalendersprüchen handle! Als Ergebnis bleibt die Beziehung zwischen Psychologin und Klientin – eine der wichtigsten Beziehungen überhaupt im Film! – blass."

16. September 2014 | SCHOßGEBETE • Kritik • Der Standard

Dorin Waller findet die Verfilmung wenig befriedigend. "Das Hauptproblem des zu sauber gemachten Films liegt jedoch auf der Ebene der Geschichte. Diese lässt die im Roman ansatzweise gegebene Struktur vermissen und kulminiert so in einer Art Happy End, das mit der vorangegangenen Nichtentwicklung kaum in Einklang zu bringen ist und daher leider wenig befriedigt."

16. September 2014 | SCHOßGEBETE • Kritik • Die Zeit

Sascha Schaschek vergleicht SCHOßGEBETE mit FEUCHTGEBIETE und kommt zu dem Schluss, dass die Filme nicht viel gemein haben. Hier "wird kein Körper spielerisch erkundet, sondern sexuelle Befriedigung aus dem tiefen Trauma heraus erklärt. ... [Aber] so sehr sich Film und Vorlage also unterscheiden: Wortmann ist ein nachdenklicher, in Ansätzen verstörender Film gelungen."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,44707