Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

HOUSE AT THE END OF THE STREET

HOUSE AT THE END OF THE STREET

Regie Mark Tonderai
Kinostart 17.01.2013
Genre Horrorfilm, Thriller

Kritiken • HOUSE AT THE END OF THE STREET

24. Januar 2013 | HOUSE AT THE END OF THE STREET • Kritik • filmering.at

"Der Film kommt über weite Strecken ohne die klassischen Schockmomente aus und erzählt besonnen von zwei einsamen Jugendlichen. Auch die verborgenen Geheimnisse offenbaren sich auf etwas andere Art, als man es vielleicht erwarten würde und so gelingt es dem Film durchaus geschickt die Erwartungen zu unterlaufen", schreibt Michael Föls.

21. Januar 2013 | HOUSE AT THE END OF THE STREET • Kritik • derStandard

Dorian Waller findet es bedauerlich, dass Regisseur Mark Tonderai zwar offensichtlich sämtliche Bausteine des Horrorgenres kennt, diese jedoch ohne Spannung zusammengebaut hat.

16. Januar 2013 | HOUSE AT THE END OF THE STREET • Kritik • filmtabs

"Die wahnsinnige Auflösung kommt dann früh mit etwas Psycho und keiner großen Überraschung. Jennifer Lawrence ist wieder einmal sehr präsent, während sie auf die zweite Folge der Tribute von Panem wartet. Derweil kann man diesen Film ruhig vergessen", so Günter H. Jekubzik.

14. Januar 2013 | HOUSE AT THE END OF THE STREET • Kritik • bummelkino

"Dieser nette, kurzweilige, doppelbödige Thrill eignet sich bestens für Heranwachsende, die vom Spannungskino des Altmeisters namens Hitchcock noch nie etwas gehört haben", stellt Arne Hübner fest. "Bis auf den etwas bräsigen Run-And-Hide-Showdown ist House At The End Of The Street ein anständiger Low-Budget-Thriller."

07. Januar 2013 | HOUSE AT THE END OF THE STREET • Kritik • filmtogo.net

"House at the End of the Street ist ein maues Geplänkel, dass fast gänzlich ohne Spannung und Atmosphäre auskommt. Jede falsche Fährte ist schnell erkannt, das Drehbuch und die Indizien die zu Hauf geliefert werden, regen nicht zu den Überraschungsmomenten an, die offenbar angestrebt werden", beklagt Denis Sasse.

12. Dezember 2012 | HOUSE AT THE END OF THE STREET • Kritik • programmkino.de

Im letzten Drittel überzeugt der Film mit ebenso überraschenden wie originellen Volten, meint Michael Meyns. "Nach etwas langatmigem Start entwickelt sich House at the End of the Street so doch noch zu einem spannenden Film, in dem vor allem Jennifer Lawrence herausragt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18047 Filme,
70288 Personen,
5257 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,4359