Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

FRAKTUS

FRAKTUS

Regie Lars Jessen
Kinostart 08.11.2012
Genre Komödie

Kritiken • FRAKTUS

31. Oktober 2012 | FRAKTUS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Die überbordende Liebe zum Detail der Bild- und Grafikdesigner und die mythologisierenden Floskeln der Interviewten, welche die verklärende Scheinheiligkeit der Musikindustrie immer wieder ironisch entlarven, machen diesen Prolog neben dem witzigen und gut getroffenen Soundtrack von Schamoni und Elektro-Troubadour Erobique zum spaßigsten Teil des Films", meint Danny Gronmaier.

08. November 2012 | FRAKTUS • Kritik • Die Zeit

Matthias Schönebäumer bedauert, dass der Film trotz einiger toller Momente und großartiger Charaktere recht bald den Schwung verliert.

08. November 2012 | FRAKTUS • Kritik • TAZ

FRAKTUS ist laut Andreas Busche ein ironisches, aber auch sehr liebevolles Werk geworden, das am besten als "böse Replik auf eine Musikindustrie" funktioniert.

08. November 2012 | FRAKTUS • Kritik • Die Welt

Für Josef Engels ist diese "Satire auf die Musikindustrie" der erste Film, der Rob Reiners This Is Spinal Tap das Wasser reichen kann.

08. November 2012 | FRAKTUS • Kritik • Der Spiegel

FRAKTUS ist laut Andreas Borcholte eine grandiose, sehr lustige Fake-Doku, die an die Heavy-Metal-Parodie This Is Spinal Tap erinnert.

07. November 2012 | FRAKTUS • Kritik • Berliner Zeitung

Jens Balzer sah einen intensiven und emotionalen Dokumentarfilm mit sympathischen Charaktertypen.

07. November 2012 | FRAKTUS • Kritik • filmtabs

"Dass man mit drei herrlich dämlichen Typen ein derart große Nummer machen kann, ist vielleicht der definitive Stinkefinger in Richtung Pop-Industrie", freut sich Günter H. Jekubzik. "Dabei fallen die Scherze auch mal so deftig aus wie das gigantische Arsch-Geweih von Torsten, aber die Ideen gehen dem Film nie aus."

29. Oktober 2012 | FRAKTUS • Kritik • filmgazette.de

Wolfgang Nierlin hatte Spaß mit Lars Jessens Film, der "die ausgeprägt verschrobenen Individualisten immer wieder mit den erfolgs- und kommerzsüchtigen Produzenten des Musikgeschäfts" konfrontiert. "Mit satirischem Witz, kalauerndem Humor und deftiger Ironie entlarvt er deren wortreich-hohles Gebaren ebenso wie die ausufernde Reunion-Manie altgedienter Popstars."

10. Oktober 2012 | FRAKTUS • Kritik • programmkino.de

Laut Gaby Sikorski ist "dieses Mockumentary, das nicht nur peripher an das legendäre fiktive Bandporträt THIS IS SPINAL TAP erinnert, ein kurzweiliges Vergnügen – eher rustikal komisch als feinsinnig. Aber das macht ja nix!"

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,46954