Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

EIN FREUDIGES EREIGNIS

EIN FREUDIGES EREIGNIS

Regie Rémi Bezançon
Kinostart 04.04.2013
Genre Drama, Komödie

Kritiken • EIN FREUDIGES EREIGNIS

28. März 2013 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

EIN FREUDIGES EREIGNIS suhlt sich "in einem Schaumbad epistemologischen Kitsches, und was zwischen Vater, Mutter und Kind recht witzig daherkommen will, kann nur albern wirken, wenn es eigentlich darum geht, anhand der Geburt eines Babys Populärphilosophie zu betreiben", schreibt Lukas Stern und stellt fest, dass "der Film mit all seinen dürftig gesäuselten metaphysischen Dimensionen mindestens ebenso nervenaufreibend wie das, was er so fadenscheinig persifliert."

05. April 2013 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • kunst + film

"Freud und Leid junger Eltern verfilmt Regisseur Rémi Bezançon als ebenso witzige wie realistische Komödie, die das Abenteuer des Familien-Alltags einfühlsam schildert", so Lydia Starkulla und empfiehlt den Film nicht nur werdenden Eltern.

05. April 2013 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • Die Welt

Der Regisseur Rémi Bezançon, so stellt Gerhard Midding fest, hat ein Gespür für das richtige Timing in seiner Geschichte und weiß seine Charaktere durch geschickte Kameraführung geschickt in Szene zu setzen.

05. April 2013 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • getidan.de

"Oft sehr komisch, dabei immer gefühlvoll, wird die Erzählung vor allem aus dem Blickwinkel von Nicolas durchgeblättert. Dabei wird der junge Mann mit seinem Staunen und seiner Hilflosigkeit nie denunziert, sondern als Partner ernst genommen. Das ist behutsam und berührt gerade darum. Unterhaltung für Leute, die das Gehirn im Kino gern eingeschaltet lassen", lobt Peter Claus.

05. April 2013 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • filmrezension.de

Laut Lida Bach ist Ein freudiges Ereignis "alles andere als ein solches, sowohl für die – im Sinne der sprachgeschichtlichen Urbedeutung – hysterische Heldin als auch die Kinozuschauer. Beiden können die Vorwürfe nicht mehr helfen, denn sie stecken mittendrin."

04. April 2013 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • Der Tagesspiegel

Nach diesem Film werden wohl wenige die Lust verspüren, spontan ein Kind zu zeugen, stellt Nantke Garrelts fest. Leider gerät EIN FREUDIGES EREGINIS weit weniger überraschend und lustig, als er hätte sein können.

03. April 2013 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • Die Zeit

Birgit Roschy klärt auf, warum EIN FREUDIGES EREIGNIS so ganz anders als Til Schweigers Kokowääh 2 (Kokowääh 2 Trailer) ist und stellt fest, dass diese feinfühlige Komödie aufgrund ihres Witzes und ihrer Ehrlichkeit selbst ein freudiges Ereignis ist.

03. April 2013 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • textezumfilm.de

"Mit viel Situationskomik, ohne jedoch den Ernst der Situation aus den Augen zu verlieren, weil der Regisseur die Sorgen und Ängste seiner Figuren nicht lächerlich macht, verdeutlicht Ein freudiges Ereignis die Umstellung, die das kleine Wesen für das eigene Leben und für die Beziehung bedeutet", schreibt José García.

03. April 2013 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • filmtabs

"Dass das Leben manchmal wegen eines „freudigen Ereignisses" in ganz unterschiedliche Phasen und Farben auseinanderfällt, kann man diesem ungewöhnlich, aber jede seiner Weisen einnehmend gemachten Film nur zugute halten", stellt Günter H. Jekubzik fest. "Eine sehens- und überdenkenswerte persönliche Sicht auf Leben, Liebe, Beziehung und dann wieder das Leben".

10. Oktober 2012 | EIN FREUDIGES EREIGNIS • Kritik • programmkino.de

Der Film ist laut Gaby Sikorski nichts für Schwangere und Frischverliebte. "Die Geschichte hat Charme und das Ergebnis ist ein Film, der beinahe so realistisch ist wie die Wirklichkeit, vielleicht hier und da ein bisschen niedlicher, lustiger oder schrecklicher. Die Geburtsszene hätte kürzer sein können – hier wurde wirklich jedes Klischee bedient. Aber dafür gibt es auch ein paar sehr schöne neue Gags rund um den Kreißsaal."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18047 Filme,
70288 Personen,
5257 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,51612