Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

PARKED - GESTRANDET

PARKED - GESTRANDET

Regie Darragh Byrne
Kinostart 29.11.2012
Genre Drama

Kritiken • PARKED - GESTRANDET

18. Oktober 2012 | PARKED - GESTRANDET • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Byrne hätte seinen Zuschauern durchaus mehr Düsternis zumuten können", findet Nino Klingler. "Aber es ist auch ein Statement, auf der Feelgood-Seite der Armut zu bleiben. So verringert man die Distanz zwischen den Figuren im Film und dem Kinopublikum."

29. November 2012 | PARKED - GESTRANDET • Kritik • kunst + film

"Wolkenverhangene Freiluft-Aufnahmen vor der rauen See bieten beiden Hauptdarstellern viel Raum. Den verwandeln sie aber nicht in ein irisches Remake von Ziemlich beste Freunde (Ziemlich beste Freunde Trailer), sondern nutzen ihn für differenzierte Charakter-Zeichnung", stellt Anne-Katrin Müller lobend fest.

29. November 2012 | PARKED - GESTRANDET • Kritik • getidan.de

"Schlicht fotografiert und inszeniert, erreicht das Drama eine packende Dichte. Gelegentlich wirkt das fast dokumentarisch", schreibt Peter Claus.

27. November 2012 | PARKED - GESTRANDET • Kritik • schnitt.de

"Es gibt Leseratten, die sich der Filmkunst mit dem Argument verweigern, das bewegte Bild lasse keinen Platz für Fantasie. Bei diesen aussichtslosen Diskussionen kommt eine Filmperle wie Parked gerade recht: Was gibt es Schöneres als nach einer spannenden Geschichte mit dem Gefühl zurückgelassen zu werden, bloß eine Ahnung davon zu haben, in wessen Leben man da reinlünkern durfte?", fragt David J. Lensing.

27. November 2012 | PARKED - GESTRANDET • Kritik • filmtabs

PARKED - GESTRANDET erzählt laut Günter H. Jekubzik "voller Mitgefühl von seinen sympathischen Figuren. Dass Fred am Ende nur ein ganz kleines Glück in Händen halten darf, könnte man dem arg bescheidenen übel nehmen, wenn er nicht eben in seiner kleinen Existenz so unerschütterlich und sympathisch wäre."

26. November 2012 | PARKED - GESTRANDET • Kritik • Bayerisches Fernsehen

"Fast glaubt man sich in einem Ken Loach-Film, wenn auch vielleicht noch das letzte Quentchen Präzision und der pointierte böse Humor fehlen", stellt Margret Köhler fest.

13. November 2012 | PARKED - GESTRANDET • Kritik • filmosophie.com

"Der Film ist nicht perfekt. Nichtsdestotrotz war ich froh, in PARKED - GESTRANDET einen Film gefunden zu haben, der altbekanntes Gefühlsmaterial in ein frisches, weil meist zurückhaltendes Gewand kleiden konnte. PARKED - GESTRANDET ist in jeder Hinsicht wie viele sentimentale Filme dieser Art, ist wie Fred aber gleichzeitig ein Gentleman, den das Genre gebraucht hat."

04. Oktober 2012 | PARKED - GESTRANDET • Kritik • programmkino.de

"PARKED - GESTRANDET wird zu einem tieftraurigen und pessimistischen Porträt von Menschen, die sich in ihrem eigenen Leben verlieren", stellt Oliver Kaever fest. "Wohltuend vor allem, dass Byrne jede Psychologisierung und Problematisierung seiner Figuren unterlässt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,42115