Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

EIN GRIECHISCHER SOMMER

EIN GRIECHISCHER SOMMER

Regie Olivier Horlait
Kinostart 11.10.2012
Genre Komödie

Kritiken • EIN GRIECHISCHER SOMMER

16. August 2012 | EIN GRIECHISCHER SOMMER • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Und so schwingt – vielleicht weniger intendiert denn als stets präsenter Kontext im Kopf des europäischen Zuschauers – die omnipräsente „Griechenland-Krise“ doch noch mit in diesem harmlosen, wenn auch liebevoll produzierten Film, so zum Beispiel bei den Anspielungen darauf, dass Angeliki schwarz arbeitet, oder bei dem nicht gerade nachhaltigen Verlass des Dorfes auf neue Einnahmen durch einen einzelnen Pelikan", schreibt Till Kadritzke.

11. Oktober 2012 | EIN GRIECHISCHER SOMMER • Kritik • kunst + film

Laut Eric Mandel "steuert der Film geradlinig, ohne Katharsis und nahezu zwanghaft auf ein unvermeidliches happy end zu. Der Autor der Romanvorlage Eric Boisset lässt wissen, diese Geschichte sei im Urlaub eingefallen: So unbeschwert und folgenlos verstreicht sie auch in der Verfilmung."

11. Oktober 2012 | EIN GRIECHISCHER SOMMER • Kritik • TAZ

Wilfried Hippen fühlte sich bei den Familienszenen stark an die Sketche von Loriot erinnert. Am Bemerkenswertesten findet er jedoch die Auftritte von Emir Kusturica, die den Zuschauer daran erinner, dass es ein Kino gibt, das nicht so harmlos ist.

09. Oktober 2012 | EIN GRIECHISCHER SOMMER • Kritik • textezumfilm.de

"Regisseur Horlait gelingt insbesondere die Figurenzeichnung vom trotteligen, aber geschäftstüchtigen Cafébesitzer bis zum fürsorglichen, positiv eingestellten Kloster-Oberhaupt. Obwohl die meisten Figuren etwas zu glatt geraten sind, denn als Familienfilm rückt EIN GRIECHISCHER SOMMER diese Figuren in ein recht freundliches Licht, sorgen die teilweise skurrilen Dorfbewohner für viele humorvolle Momente", schreibt José García.

08. Oktober 2012 | EIN GRIECHISCHER SOMMER • Kritik • filmtabs

"Regisseur Olivier Horlait machte aus Eric Boissets Roman Nikostratos ein Stück altmodisch unbeschwerter Kinderunterhaltung, die auch dem griechischen Fremdenverkehrsverein gut tut", schreibt Günter H. Jekubzik.

30. August 2012 | EIN GRIECHISCHER SOMMER • Kritik • filmrezension.de

Lida Bach gibt 3 von 5 Punkten: "Statt ein strenges Wertschema zu bemühen zeigt EIN GRIECHISCHER SOMMER, dass die Antwort meist eine Frage der Lebenssituation und Perspektive ist. In dieser Bedachtsamkeit liegt der Charme des aufmunternden Familienfilms, der den gleichen Eindruck hinterlässt wie der Pelikan bei Yannis: "Er war komisch und rührend zugleich.""

23. August 2012 | EIN GRIECHISCHER SOMMER • Kritik • programmkino.de

"Nicht geknausert freilich wird in dieser immer wieder mit komischen Momenten aufwartenden wie auch von Nachdenklichkeit und Selbstzweifeln bestimmten Geschichte mit gekonnt ins Bild gesetzten schönen Aufnahmen vom blauen Meer, paradiesischen Orten auf der Insel sowie den pittoresken griechischen Landschaften und Dörfern. Letztlich machen diese Kulissen diesen rührenden Familienfilm erst zu dem, was der Filmtitel verspricht", stellt Thomas Volkmann fest.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,50228