Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WHO KILLED MARILYN?

WHO KILLED MARILYN?

Regie Gérald Hustache-Mathie
Kinostart 02.08.2012
Genre Komödie

Kritiken • WHO KILLED MARILYN?

03. August 2012 | WHO KILLED MARILYN? • Kritik • Die Zeit

Für Wenke Husmann wirkt die Krimikomödie wie ein unterhaltsames Remake von David Lynchs TWIN PEAKS, das zwar nicht dessen Niveau erreicht, aber mit ihrer Selbstironie durchaus sehenswert ist.

03. August 2012 | WHO KILLED MARILYN? • Kritik • Der Spiegel

Daniel Sander fühlte sich durch die skurrilen Randgeschichten und den lakonischen Witz an den Coen-Film FARGO erinnert.

02. August 2012 | WHO KILLED MARILYN? • Kritik • perlentaucher.de

"Als Alternative zur skandinavischen Schwermut, die das Krimigenre zuletzt beherrschte, ist der Film schon zu gebrauchen", stellt Thomas Groh fest, "auch ansonsten ist der Film - für das, was er im Sinn hat - hübsch kurzweilig; obwohl er einem andererseits stets vor Augen führt, dass die Blütezeit des postmodernen Unterhaltungsfilms, der sich keck auf die Spitze der Geschichte setzt und sich deren Fragmente als Material anverwandelt, auch schon wieder bald 20 Jahre her und damit selbst historisierbar ist."

02. August 2012 | WHO KILLED MARILYN? • Kritik • Der Tagesspiegel

Erik Wenk fand den Mix verschiedener Genres etwas zu gewollt, lobt aber das sehr glaubwürdige Spiel von Sophie Quinton.

02. August 2012 | WHO KILLED MARILYN? • Kritik • TAZ

Wilfried Hippen gefielen die komischen Abschweifungen des Regisseurs innerhalb der Genrekonventionen. Besonders lustig waren dabei die Szenen, in denen Marilyn Monroes Leben als Dorfleben nachgezeichnet wurde.

01. August 2012 | WHO KILLED MARILYN? • Kritik • FILMtabs

"Der schräge französische Krimi auf den Spuren der Coen-Brüder fängt an wie TWIN PEAKS und folgt auch den Spuren von Laura Palmer. WHO KILLED MARILYN? lebt einerseits vom skurillen Schriftsteller-Typen David Rousseau, der sich immer wieder in peinliche Situationen bringt und die Verschrobenheit des von Kyle MacLachlan gespielten TWIN PEAKS-Detektives Dale Cooper wie das Etikett seiner frisch erstandenen Winterjacke an sich hängen hat", schreibt Günter H. Jekubzik.

31. Juli 2012 | WHO KILLED MARILYN? • Kritik • kunstundfilm.de

Bela Akunin ist durchaus angetan. "Für seine knifflig konstruierte Detektiv-Story über Sein und Schein hat sich Regisseur Gérald Hustache-Mathieu einen idealen Schauplatz ausgesucht. Mouthe wird "La petite Sibérie" ("das kleine Sibirien") genannt: Bittere Kälte verleiht dem gottverlassenen Kaff eine mysteriöse Atmosphäre, als berge die dichte Schnee-Decke manch grauenerregendes Geheimnis."

16. Juli 2012 | WHO KILLED MARILYN? • Kritik • programmkino.de

"Quintons Spiel beruht nicht so sehr auf äußerlicher Ähnlichkeit mit der Monroe, obwohl die in erstaunlichem Maß vorhanden ist. Sie vermag es vielmehr, in ihren wenigen Szenen – die Figur der Candice taucht nur in Rückblenden auf – sowohl den erotischen, vor allem aber tragischen Aspekt der Figur lebendig werden zu lassen", schreibt Oliver Kaever.

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,59939