Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MALEFICENT

MALEFICENT

Regie Robert Stromberg
Kinostart 29.05.2014
Genre Fantasyfilm

Kritiken • MALEFICENT

29. Mai 2014 | MALEFICENT • Kritik • Die Zeit

Martin Schwickert schaut unter anderem auf die Hauptdarstellerin Angelina Jolie: Sie "kommt in dieser Umgebung bestens zur Geltung. Mit künstlichen Wangenknochen und kolorierten Kontaktlinsen wurde ihr Gesicht dem Look der alten Trickfilmfigur aus dem Disneyfilm von 1959 angepasst. Perfekt verschmelzen die ikonenhaften Züge und ihr statuarisches Wesen mit dem artifiziellen Entwurf der Fantasiefigur."

29. Mai 2014 | MALEFICENT • Kritik • Der Tagesspiegel

Frank Noack sah keinen aufregenden, aber einen sympathischen Film. "Der Film präsentiert eine Angelina Jolie, wie man sie eher nicht sehen möchte: reumütig, hilflos, eine Raubkatze ohne Krallen. Auf den Standfotos sieht sie umwerfend aus, die Stylisten haben ganze Arbeit geleistet."

29. Mai 2014 | MALEFICENT • Kritik • Der Spiegel

Antonia Mahler ist enttäuscht: "Viele Motive erscheinen als hohle Projektionen ohne Tiefe oder Schwerkraft. Den unvermeidlichen Drachenkampf mit Feuerquatsch braucht in dem kindgerechten Film kein Mensch, ebenso wie die harmlosen, aber überflüssigen Schlachtfeld-Sequenzen."

28. Mai 2014 | MALEFICENT • Kritik • epd-film.de

Frank Schnelle sah ein "opulentes CGI-Spektakel", in dessen Zentrum eine imponierende Angelina Jolie steht. Sie spielt die Fee nicht bloß als "finstere Antagonistin, sondern erfüllt sie zugleich mit Melancholie und Ambivalenz. Irgendwo steckt ein Engel in dieser Teufelin, und deshalb dürfen wir, Fluch hin oder her, hemmungslos mit ihr sympathisieren."

28. Mai 2014 | MALEFICENT • Kritik • Cereality

"Maleficent hat zwar seine gelungenen Momente, vor allem die düsteren Passagen zu Beginn sind ausgezeichnet und erinnern an frühere Meisterwerke, doch je länger das bunte Treiben in der Computerwelt vorangeht, desto uninteressanter wird es leider folgend auch für den Zuschauer", bedauert Yannic Sames.

28. Mai 2014 | MALEFICENT • Kritik • filmosophie.com

Als Emanzen-Porno wird MALEFICENT bezeichnet, weil der Film "Emanzen mit Hilfe pornographischer Mittel befriedigen möchte."

27. Mai 2014 | MALEFICENT • Kritik • gamona

"Angelina Jolie liefert als Maleficent eine hinreißende Performance ab, hier hätten wir uns keine bessere Schauspielerin vorstellen können. [....] Und auch die Kostümdesigner wissen mit ihren grandiosen Entwürfen zu überzeugen", lobt Kim Reichard. "Leider konnten der 3D-Effekt und die extrem künstlich überzeichneten Animationen weniger punkten."

27. Mai 2014 | MALEFICENT • Kritik • press-play.at

"Vor allem Jolie überzeugt in der Titelrolle", schreibt Lida Bach. Doch "Special Effects Artist und Produktion-Designer Robert Stromberg kapituliert in seinem Regiedebüt vor dem tonangebenden Konservativismus der Vorlage und unterwandert damit seine unorthodoxe eigene Filmvision."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,50623