Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS

WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS

Regie James Mangold
Kinostart 25.07.2013
Genre Drama, Fantasyfilm

Kritiken • WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS

26. Juli 2013 | WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS • Kritik • Die Welt

Anke Sterneborg gefällt, dass James Mangold neben den Actionszenen in seinem bildgewaltigen Film auch Momente schafft, in denen der Zuschauer durchatmen kann.

25. Juli 2013 | WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS • Kritik • Die Presse

Auf die 3D-Version sollte laut Christoph Huber verzichtet werden, netter ist WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS in der 2D-Version. Leider verliert er zum Ende und es machen sich sowohl beim Helden als auch beim Zuschauer Ermüdungserscheinungen breit.

24. Juli 2013 | WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS • Kritik • manifest

Für Sven Taucke ist WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS der bislang gelungenste Film aus dem X-MEN-Universum. "Auf den sich derzeit in Mode befindenden bierernsten Heldenpathos wird bei diesem Japan-Trip dankenswerter Weise verzichtet. Mangolds Werk reicht es, als bodenständiger Actionfilm einfach gut zu unterhalten und ist mit 126 Minuten dafür auch keinen Augenblick zu lang geraten."

22. Juli 2013 | WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS • Kritik • filmering.at

"Wolverine: Weg des Kriegers ist nicht die erwartete Charakterstudie geworden. Stattdessen hat Regisseur James Mangold einen Blockbuster kreiert, der kurzweilige Action, coole Sprüche, gut portionierten Humor und einen ernst zu nehmenden Helden bietet", lobt Hrissowalantis Zagoudis und spricht für X-Men Fans und die, die es noch werden wollen, eine Kinoempfehlung aus.

22. Juli 2013 | WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS • Kritik • outnow.ch

"The Wolverine ist beileibe kein schlechter Film, denn Spannung, Action und ein wie immer sympathisch-grummlig auftretender Hugh Jackman in physischer Bestform sind auch hier garantiert. James Mangold schwenkt allerdings zu sehr in Richtung Actiondrama und bietet mit der simpel gehaltenen Story wenig Innovatives. Besonders schade ist, dass dem Film das für die X-Men so typische sozialkritische Potenzial komplett abgeht".

22. Juli 2013 | WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS • Kritik • filmtabs

Günter H. Jekubzik stellt fest, dass "Kamera und Schnitt sehr ambitionierte Leistungen hinlegen, damit aber ebenso beeindrucken wie zeitweise irritieren. Im Gegensatz zum letzen Wolverine-Film, der als Rohfassung mit unfertigen Tricks vorzeitig im Internet auftauchte, wirkt dieser Versuch vor allem thematisch unvollendet. Das fällt nicht direkt ins Auge, hinterlässt aber doch ein unbefriedigtes Gefühl."

22. Juli 2013 | WOLVERINE: WEG DES KRIEGERS • Kritik • Das Film Feuilleton

Matthias Hopf sah eine "One-Man-Show Wolverine vs. the World", wenngleich James Mangold "die ausgleichende Inszenierung eines Bryan Singer oder Matthew Vaughn nicht erreicht. Für einen amüsanten, teils pointierte und gleich darauf wieder packenden Comic-Blockbuster reicht das auf alle Fälle aus."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,79433