Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WHITE HOUSE DOWN

WHITE HOUSE DOWN

Regie Roland Emmerich
Kinostart 05.09.2013
Genre Drama, Actionfilm

Kritiken • WHITE HOUSE DOWN

05. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • derFreitag

Die Politik ist in Roland Emmerichs neuem Film von schöner Naivität, erkannte Ekkehard Knörer, zu ernst sollte der Kinogänger WHITE HOUSE DOWN also nicht nehmen. Dafür wird alles sehr schön in Schutt und Asche gelegt.

05. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • Berliner Zeitung

Peter Uehling sah einen krachenden Actionfilm, dessen Drehbuch von dem überaus fähigen James Vanderbilt geschrieben wurde. Lustig findet der Kritiker vor allem die Ungereimtheiten.

05. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • Der Tagesspiegel

Jörg Wunder bedauert, dass der solide Actionfilm, der trotz seiner vielen Ungereimtheiten Spaß macht, am Ende mit zu viel Patriotismus aufwartet.

05. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • ray Filmmagazin

Senad Halibasic stellt fest, dass WHITE HOUSE DOWN "zumindest in seinen besten Momenten als (unfreiwillige?) Parodie auf das Patrioten-Kino gelesen werden" kann. Das Ende zerstört diesen Eindruck jedoch.

05. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • filmering.at

"So zwiespältig der Film zwischen tendenzieller Komik und übertriebenem Ernst verfährt, ist ebenfalls der Cast und seine Rollen aufzuteilen. Channing Tatum und Jamie Foxx sind ein durchaus gediegenes Actionduo (aber kein Team!) mit anmutendem Sinn für Humor", schreibt Igor Basagic.

05. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • textezumfilm.de

"Drehbuchautor James Vanderbilt und Regisseur Roland Emmerich gelingt eine ausgewogene Mischung des Präsidentenrettungs-Plots mit der berührenden Geschichte der Familie Cale, in der die Vater-Tochter-Beziehung zu retten ist", meint José García.

04. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • TAZ

Für Simon Rothöhler gehören Roland Emmerichs Filme zu den langweiligsten Blockbustern, die Hollywood auf den Markt wirft. Mit seiner Mittelmäßigkeit reiht sich WHITE HOUSE DOWN nahtlos in diese Gruppe ein.

04. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • Die Welt

Harald Peters nennt WHITE HOUSE DOWN einen großen Spaß und findet den Actionfilm auch weitaus besser als den thematisch gleichen OLYMPUS HAS FALLEN (OLYMPUS HAS FALLEN Trailer).

04. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • Die Presse

Markus Keuschnigg empfand WHITE HOUSE DOWN als ein "unterhaltungswütiges und charmant unreflektiertes Spektakel". Zudem erweist sich der gebürtige Deutsche Roland Emmerich als weitaus patriotischer als seine US-Kollegen.

04. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • filmtabs

Günter H. Jekubzik schreibt: "Mehr als zum Flirt mit dem Action-Kino patriotischer Prägung und exil-deutscher Regie taugt White House Down allerdings nicht. Es wird ein Aufwand an Zerstörung getrieben, den man als lächerlich oder widerlich empfinden kann. Mit nur paar kleinen Widerhaken: Der Krieg, den die USA gerne auswärts führt, findet jetzt mal auf dem Rasen vor dem Weißen Haus statt."

03. September 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • filmtogo.net

Der Film erinnert zwar an die Stirb Langsam-Reihe, schafft es allerdings weder an dessen noch an den Unterhaltungswert von Olympus Has Fallen (Olympus Has Fallen Trailer) anzuknüpfen", schreibt Denis Sasse. In Erinnerung bleiben "großspurige Explosionen, abstürzende Black Hawk Helikopter und ein Angriff auf die Air Force One. Der Rest verliert sich in zwanghaft komischen Banalitäten."

14. August 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • filmosophie.com

Sophie entließ der Film unbefriedigt. "Unbefriedigt deshalb, weil mir die eindimensionalen Charaktere vollkommen am Arsch vorbei gingen. Unbefriedigt auch deshalb, weil Spannung hier ausschließlich über Action und niemals durch eine gut erzählte Story erzeugt wird."

08. August 2013 | WHITE HOUSE DOWN • Kritik • outnow.ch

"Handwerklich ist White House Down ein ansprechender Actionthriller. Zwar wurde für eine tiefere Freigabe auf brutale Gewaltsequenzen verzichtet, doch überraschenderweise sind nicht die fehlenden Liter Blut Schuld daran, dass man Emmerichs Anschlag auf das Weisse Haus nicht ernstnehmen kann, sondern die schlicht lächerliche Geschichte und deren Charaktere."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,49173