Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

CARRIE

CARRIE

Regie Kimberly Peirce
Kinostart 05.12.2013
Genre Horrorfilm, Drama

Kritiken • CARRIE

14. November 2013 | CARRIE • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"So sehr es CARRIE auch vermeidet, Horrorfilm zu sein, bei den Auftritten von Juliane Moore ist er nah am Genre dran", meint Michael Kienzl. "Dass aber gerade in einem Film, der sich den Außenseitern widmet, wieder nur die Bösen richtig hässlich sein dürfen, ist dafür eine ziemliche Enttäuschung."

05. Dezember 2013 | CARRIE • Kritik • Berliner Zeitung

Brian de Palma setzte Stephen Kings Buchvorlage seinerzeit adäquat fürs Kino um, findet Peter Uehling. "Nun gibt es ein nicht ganz so misslungenes Remake mit der Tochter des Satans, wo die Telekinese auch ihre spaßigen Seiten hat."

05. Dezember 2013 | CARRIE • Kritik • Der Tagesspiegel

Daniela Sannwald erkannte, dass CARRIE ein zeitloser Stoff ist, der heute vielleicht noch aktueller ist als zu Zeiten der Brian de Palma-Version. Zudem hat Regisseurin Kimberly Peirce die Geschichte "behutsam der Gegenwart angepasst."

05. Dezember 2013 | CARRIE • Kritik • TAZ

Wenn Carrie ihren Kräften freien Lauf lässt, gibt's laut Thomas Groh - mit drastischer Musik und ebensolchen Effekten - "so richtig was aufs Maul."

05. Dezember 2013 | CARRIE • Kritik • artechock.de

Gregor Torinus stellt fest : "Kennt man Brian De Palmas Origi­nal­ver­fil­mung nicht, so ist Kimberly Peirces Version von CARRIE immer noch solide Horror­kost. Doch dem echten Gourmet kann bei diesem fiesen filmi­schen Fast-Food schon recht übel werden."

04. Dezember 2013 | CARRIE • Kritik • Der Spiegel

Tim Slagman fragt sich, was die Regisseurin mit diesem Remake eigentlich im Sinn hatte. Eine Neuinterpretation wäre "grandios gescheitert", so der Kritiker. Aber auch für ein "Spiel aus Zitaten und Verweisen" hätte es mehr gebraucht, als einzelne Szenen 1 zu 1 nachzudrehen.

04. Dezember 2013 | CARRIE • Kritik • outnow.ch

"Kim Peirces CARRIE lässt eine bedrohliche Stimmung vermissen und ist auch sonst ziemlich unbefriedigend inszeniert. Da kann auch die verstörte, aber toll gespielte Familie White nicht mehr viel retten."

04. Dezember 2013 | CARRIE • Kritik • filmtabs

"Ein Film, der all die Mobbing-Täter und Drangsalierer brutal bestraft, ist heute sicherlich vonnöten. Ebenso eine deutliche Darstellung der wahnsinnigen Seiten von Religion", meint Günter H. Jekubzik. Am Ende gelingt der Regisseurin "eine anständig, gradlinig inszenierte Modernisierung, die allerdings höchsten wegen der Schauspielerinnen beachtenswert ist."

03. Dezember 2013 | CARRIE • Kritik • cereality.net

"CARRIE ist ein sagenhaft schlechtes Remake und vortreffliches Anschauungsobjekt dafür, wie das moderne Horror-, Oberflächen- und Wiederkäukino sich auf ewig gleiche Mechanismen beruft, die erste Version der Geschichte, die erste Vision des Grusels, ein generationenübergreifendes Vorbild zu schänden", schimpft Timo Kießling.

14. November 2013 | CARRIE • Kritik • filmrezension.de

"Die Verschiebung des Fokus auf Margaret, die ihrer Tochter als grausame Märtyrerin Konkurrenz macht, ist die einzige nachhaltige Innovation gegenüber De Palma", stellt Lida Bach fest.

28. Oktober 2013 | CARRIE • Kritik • filmosophie.com

"Großes Kino liefert Julianne Moore", schwärmt Sophie. "Wer hätte gedacht, dass die wunderschöne Julianne Moore derart hässlich sein kann. Im Gegensatz zu Chloe Moretz gelingt es Moore, ihre Figur von subtil zu körperlich zu entwickeln, und uns mit ihrer Darstellung die Nackenhaare zu Berge stehen zu lassen."

25. Oktober 2013 | CARRIE • Kritik • gamona

"Dieser aalglatte, weder die Buch- noch Filmvorlage annähernd erfassende Aufguss unterbietet selbst die Kino- bzw. TV-Neuauflagen von 1998 und 2002", bemängelt Rajko Burchardt. "Carrie ist das überflüssigste Remake des Jahres."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,52381