Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

MUD

MUD

Regie Jeff Nichols
Genre Drama

Kritiken • MUD

29. Mai 2012 | MUD • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Laut Nino Klingler wird MUD "neben Familiendrama, Racheerzählung und Abenteuerfilm essenziell zu einer Coming-of-age Erzählung. Was Ellis, was alle Männer des Südens lernen müssen, um gute Väter oder gute Söhne zu werden, ist ihr vernichtendes Liebesbedürfnis zu zügeln. Sie müssen Flexibilität erlernen, um ihren Frauen auch die Möglichkeit zur Untreue oder Flucht einzuräumen. Wenn MUD mit einem dreifachen Happy-End schließt, offenbart er sein romantisches Herz."

15. Mai 2014 | MUD • Kritik • TAZ

Ekkehard Knörer hebt hervor, dass Jeff Nichols sowohl dem Ort, als auch den Figuren und der Geschichte viel Zeit lässt. Behutsam weitet der Regisseur seine Geschichte dabei ins Mythische aus.

08. Mai 2014 | MUD • Kritik • Tagesanzeiger

Der Regisseur zeigt mit MUD erneut, dass er ein bestechende Erzähler ist, findet Andreas Scheiner. Und auch Matthew McConaughey glänzt in diesem gewitzten, am Ende überraschend wolkenlosen Film als Badass.

28. April 2014 | MUD • Kritik • gamona

"Eine sensible Geschichte über das Erwachsenwerden, unaufgeregt erzählt und wunderbar gespielt", findet Rajko Burchardt. Dass der Film, dessen Bilder ganz dringend auf die große Leinwand gehört hätten, nur auf DVD und Blu-ray erscheint, "veranschaulicht wieder einmal den mangelhaften Zustand deutscher Kinokultur, in der sich für interessante und wagemutige Filme nur noch selten Platz zu finden scheint."

23. Mai 2013 | MUD • Kritik • White Lightnin' Filmblog

"MUD ist im Gegensatz zu seinem direkten Vorgänger kein Film, der einen sprachlos aus dem Kino taumeln lässt, sondern die handwerklich perfekte Kreation eines spezifischen Orts samt seinen Bewohnern – ein Fenster in eine andere Welt, an das man, wenn es sich nach zwei Stunden wieder schließt, sehnsüchtig zurückdenkt", stellt Tim Lindemann fest.

29. Mai 2012 | MUD • Kritik • outnow.ch

"Leider, und das ist die grösste Schwäche des Filmes, sind die letzten zwanzig Minuten recht misslungen. Sie zollen den gängigen Hollywood-Erzählmustern Tribut - das ist dann wohl der Bumerang-Effekt des höheren Budgets, das auch wieder eingespielt werden will. Trotz dieses Makels ist MUD aber ein gefälliges und über weite Strecken überzeugendes Jungendrama."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,51494