Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

LIKE SOMEONE IN LOVE

LIKE SOMEONE IN LOVE

Regie Abbas Kiarostami
Kinostart 27.02.2014
Genre Drama

Kritiken • LIKE SOMEONE IN LOVE

22. Mai 2012 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Die Szenen der Nicht- und Fehlkommunikation sind laut Frédéric Jaeger "von größerer Bedeutung. Abbas Kiarostami verbirgt seine Außenseiter-Position nicht, bleibt auf respektvoller Distanz und inszeniert auch eine Art Lost in Translation, nur eben zwischen Japanern. Der Kulturschock ist ein intergenerationeller."

05. März 2014 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • kunst + film

Bela Akunin ist nicht besonders angetan. "Angeblich hat der Regisseur während der Dreharbeiten genossen, dass er kein Wort von den japanischen Dialogen seiner Darsteller verstand; so konnte er sich völlig auf ihre Mimik konzentrieren. Das mag für ihn beim Aufnehmen die reine Freude gewesen sein; beim Zusehen weniger."

05. März 2014 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • Der Spiegel

Maren Keller stellt fest, dass dem Zuschauer gesagt werden muss, mit was für einer Art Film er es zu tun bekommt, damit er angemessen auf ihn reagieren und ihn würdigen kann. "Und nicht irritiert ist in Anbetracht der langsamen Dialoge, der elliptischen Erzählweise und der meditativen Poesie."

27. Februar 2014 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • Der Tagesspiegel

"Ein leises Melodram um Verlorenheit und Familienabwesenheit, ein zartes Gefühlsgespinst um ein verfehltes käufliches Liebesarrangement – Like Someone in Love könnte dieses oder auch jenes werden, bevor das Geschehen anderntags zur Boulevardkomödie tendiert", schreibt Jan Schulz-Ojala.

27. Februar 2014 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • TAZ

Ekkehard Knörer bezeichnet Like Someone in Love als einen "Glasscheibenfilm. Ein Film des Trennens und Ineinandergleitens der Sphäre." Dem Kritiker gefällt wie genau mit welcher Zärtlichkeit der Regisseur seine Figuren betrachtet, "so besorgt, so zugewandt und zugleich so unaufdringlich, als wäre es Liebe."

27. Februar 2014 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • Die Welt

Durch die ausgeklügelten Einstellungen schafft es Abbas Kiarostami auch den engstem Raum mit so viel aussagekräftigen Details anzureichern, "dass sich mannigfache Deutungsmöglichkeiten daraus ergeben", schreibt Barbara Schweizerhof. "Dass diese schlussendlich widersprüchlich bleiben, macht den sperrigen Charme dieses Films aus."

27. Februar 2014 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • filmgazette.de

Der Film überzeugt erzählerisch leider weniger, "ist frei von Subtilität und zerstreut sich schlussendlich in eine doch recht schale Ansammlung von Motiven und Emotionen, im Zaum gehalten von technisch einwandfreien und filmisch anspruchsvollen Bildern", stellt Ilija Matusko fest.

17. Januar 2014 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • programmkino.de

Der Film spielt laut Michael Meyns mit Verweisen auf DIE LIEBESFÄLSCHER (DIE LIEBESFÄLSCHER Trailer), der auf ähnliche Weise mit Wahrheit und Fiktion spielte. Like Someone in Love wirkt "wie eine Variation, wozu auch die oft im Hintergrund zu hörende Jazz Musik passt, die den spielerisch Tonfall eines Films andeutet, der ebenso ungewöhnlich wie außerordentlich ist."

28. Februar 2013 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • Neue Zürcher Zeitung

In LIKE SOMEONE IN LOVE stellt Abbas Kiarostami laut Susanne Ostwald erneut die individuelle Wahrnehmung in den Vordergrund. Dabei präsentiert er kein fertiges Bild, sondern lediglich die Einzelteile, die wir uns so zusammensetzen müssen, dass sie für uns ein stimmiges Bild ergeben.

23. Mai 2012 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • Der Standard

Dies ist laut Dominik Kamalzadeh ein Film, "deren inszenatorische Intelligenz in Kontrast zu einer seltsam einfältigen Erzählung steht, sodass man nie ganz sicher ist, nicht etwas Wichtiges verpasst zu haben."

23. Mai 2012 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • outnow.ch

"Mit LIKE SOMEONE IN LOVE hat der Iraner Abbas Kiarostami erstmals in Japan gedreht - notabene in Japanisch. Vielleicht erklärt dies auch einen gewissen Milchglaseffekt, der sich bei diesem Film einstellt: Sämtliche Figuren bleiben dem Zuschauer fremd und gleichgültig. Die reichlich gesuchte Dreiecksgeschichte vermag jedenfalls trotz einem starken Anfang nicht mitzureissen und bietet nicht mehr als gepflegte Langeweile."

22. Mai 2012 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • Die Zeit

Wenke Husmann entdeckt ein ungewöhnliches, weil wahrlich real-banales Tokio. "Abbas Kiarostamis Tokio ist beherrscht vom ewigen Fließen und Stocken und Weiterrauschen des Verkehrs, und wer mag, kann darin eine Antwort auf die Frage finden, wie es sich mit der Einzigartigkeit eines Wesens verhält."

22. Mai 2012 | LIKE SOMEONE IN LOVE • Kritik • sennhauser

Tatsächlich beschleicht Michael Sennhauser "das Gefühl, das genau dieser Film so nur in Japan hat entstehen können. Die ausgesuchte Höflichkeit und Liebenswürdigkeit zwischen dem alten Mann und der Zwanzigjährigen würde in den meisten westlichen Ländern unerwartet wirken. Unser Japanbild dagegen bedient die Konstellation bestens und damit funktioniert das wohl auch umgekehrt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,42516