Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE

DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE
Regie Scott McGehee
David Siegel
Kinostart 11.07.2013
Genre Drama
  • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE Bilder
  • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE Bilder
  • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE Bilder

Inhalt • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE

Die Kindheit der 7jährigen Maisie (Onata Aprile) verläuft alles andere als rosig. Ihre Eltern lassen sich nach jahrelangem Streit endlich scheiden, doch der Streit geht weiter - diesmal um das Sorgerecht für Maisie. Das Gericht entscheidet zunächst, dass Maisie ein halbes Jahr bei ihrer Mutter, der alternden Rocksängerin Susanna (Julianne Moore), leben soll, das andere halbe Jahr bei ihrem Vater, dem erfolgreichen Kunsthändler Beale (Steve Coogan).

mehr Inhalt zu DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE

Crew • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE

Regie: Scott McGehee, David Siegel
Darsteller: Julianne Moore, Alexander Skarsgard, Steve Coogan, Emma Holzer, Onata Aprile ...

mehr Crew zu DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE

Kritik • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE •

Till Kadritzke bedauert, dass sich die beiden Regisseure nicht auf die kindliche Perspektive eingelassen haben und stattdessen den Kinderbonus nutzen, um ihre dramaturgische Faulheit zu verdecken. Marcus Wessel fand durchaus, dass sich DAS GLüCK DER GROßEN DINGE, das auch als Märchen zu verstehen ist, seine kindliche Naivität bewahrt hat und José García gefiel besonders die leichtfüßige, teilweise humorvolle Inszenierung, die in einer märchenhaften Auflösung gipfelt. Thomas Abeltshauser gefällt, dass der beunruhigende Film völlig unsentimental daher kommt, wohingegen Elena Meilicke missfällt, dass der Film alles systematisch klärt und vereindeutigt, was DAS GLüCK DER GROßEN DINGE oftmals kitschig wirken lässt. Axel Timo Purr lobt die schauspielerische Wucht der Julianne Moore, die manchmal kaum zu ertragen war, während Katja Lüthge feststellt, dass Menschen, die sich von der kleinen Hauptdarstellerin nicht berühren lassen, kein Herz haben. Günter H. Jekubzik fordert, dass der wunderbare, grausame, schöne und wichtige Film ab sofort Pflichtprogramm für Trennungspaare mit Kindern ist. Martin Schwickert lobt die Drehbuchautorinnen dafür, dass sie den Roman so sensibel modernisiert haben. Peter Claus ist darüber erfreut, dass der Film dank der großartigen Schauspieler eine erstaunliche Leichtigkeit erreicht.

mehr Kritik zu DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE

Trailer

  • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE Trailer
DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE Trailer

Bilder

  • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE Bilder
  • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE Bilder
  • DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE Bilder
mehr Trailer und Bilder zu DAS GLÜCK DER GROßEN DINGE

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,60201