Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

LOOPER

LOOPER

Regie Rian Johnson
Kinostart 03.10.2012
Genre Science Fiction, Actionfilm

Kritiken • LOOPER

02. Oktober 2012 | LOOPER • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Regisseur Rian Johnson beweist laut Danny Gronmaier "erneut, dass er sein Werk gerne im Deckmantel klassischer Genreformen tarnt, um es dann von innen heraus aufzubrechen und so die Erwartungen des Zuschauers zu konterkarieren. Dabei mit einem betont erzählenden Film nicht in die Falle allzu großer Zerfahrenheit zu tappen, ist schwer und gelingt mit LOOPER nur bedingt. Zu unentschieden wirkt der Film auf die gesamte Spieldauer von knapp zwei Stunden, und auch die einzelnen Teile sind lediglich verwässert entwickelt."

21. Februar 2013 | LOOPER • Kritik • wieistderfilm.de

"Looper spart viele Hintergrundinformationen aus, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren", entdeckte Philipp Stroh. "Das Wesentliche ist immer noch ziemlich kompliziert aufbereitet. Durch diese verspielte Lust am Erzählen macht der Film aber auch erst Laune."

04. Oktober 2012 | LOOPER • Kritik • derStandard

Erstaunlich originell findet Dominik Kamalzadeh den Film und fügt hinzu, dass filmische Superkräfte schon lange nicht mehr so berührend waren.

04. Oktober 2012 | LOOPER • Kritik • TAZ

Wilfried Hippen entdeckte, dass Regisseur Rian Johnson gerne die Konventionen umstülpt. Heraus kam eine durchaus spannende, runde Geschichte.

04. Oktober 2012 | LOOPER • Kritik • manifest

"Eine der Science-Fiction-Sensationen des Jahres", jubelt Benjamin Hahn. "Eine spannende Geschichte, ansprechend umgesetzt in einem Film, der modern und frisch wirkt und dem man Rian Johnsons Vorliebe für den Film noir immer wieder anmerkt."

02. Oktober 2012 | LOOPER • Kritik • filmtabs

Günter H. Jekubzik zeigt sich begeistert: "Ein hervorragend besetzter Science-Fiction, der sich gleichzeitig Gedanken über Tyrannenmord und Kindererziehung macht, unterhält und zum Nachdenken anregt. LOOPER lohnt gleich mehrere Schleifen Kinobesuch mit Inhalt, Form und Mehrwert."

01. Oktober 2012 | LOOPER • Kritik • ray-magazin.at

LOOPER will laut Roman Schreiber "vieles zugleich sein: Smarte Science Fiction, packender Action-Thriller, Melodrama, Erziehungsgeschichte, gewürzt mit einem Mystery-Element, wonach in der Gegenwart des Films zehn Prozent der Menschen wegen einer so genannten "TK-Mutation" zur Telekinese fähig sind. Darüber, dass in dieser mutigen Fülle die eine oder andere narrative Schnittstelle wackelig bleiben muss, kann man locker hinwegsehen."

01. Oktober 2012 | LOOPER • Kritik • filmtogo.net

"Wie in jedem Zeitreise-Film gilt auch für „Looper“, dass man sich entspannt zurücklehnen sollte um nicht auf mögliche Fehler in der Zeit zu achten", rät Denis Sasse. "Rian Johnson hat das bestmögliche aus seinem Film und seinen Darstellern heraus geholt, zeigt uns seine Vision der Zukunft, beeinflusst aus der Vergangenheit, die uns in der Gegenwart gut zu unterhalten weiß."

01. Oktober 2012 | LOOPER • Kritik • CARGO Film

"Im Loop geht es zwar nicht so gründlich melodramatisch zu wie im Source Code (Source Code Trailer), aber auch Rian Johnson sucht den Abstand zu lärmigen Multimediamaschinen wie Inception (Inception Trailer)", schreibt Simon Rothöhler.

30. September 2012 | LOOPER • Kritik • Der Tagesspiegel

Für Jörg Wunder geht der Film ab. Dies "ist ein faszinierender, bis zur letzten Minute spannender Hybrid zwischen Film Noir, Südstaaten-Movie und Zeitreisethriller, der verschiedenste Tempi und Stimmungen elegant ausbalanciert. Vor allem aber ist dies endlich mal wieder ein SF-Genrestück, zu dessen Gelingen ein originelles Drehbuch und ein brillantes Ensemble entscheidend beitragen."

28. September 2012 | LOOPER • Kritik • filmosophie

"Rian Johnson weiß sein Grundkonzept für die Entwicklung cleverer Plotelemente zu nutzen, darunter eine ziemlich bestialische Methode wie junges und altes Ich auch über große Distanzen miteinander kommunizieren können. An einigen Stellen kann das Zeitreisenkonzept auch erfolgreich Humor generieren. Da zwei parallele Verfolgungsjagten das dramaturgische Grundgerüst bilden, ist zudem für anhaltende Spannung gesorgt."

28. September 2012 | LOOPER • Kritik • filmgazette.de

Harald Mühlbeyer vergibt 9 von 10 Punkten: "Clever geht der Film mit Erwartungen und Zuschauerwissen um, spielt damit, nutzt das Genre-Vorwissen, um in Andeutungen und Ellipsen zu erzählen. Anleihen von Film noir und Western verstärken den Drive des Films, und einige Szenen bleiben unvergesslich."

12. September 2012 | LOOPER • Kritik • outnow.ch

"LOOPER ist endlich wieder einmal ein origineller Sci-Fi-Thriller, der zwar manchmal etwas unfreiwillig komisch ist, aber bis zum Ende zu packen vermag. Zu viel Action darf aber nicht erwartet werden. Hier wird eine im Kern emotionale Geschichte über Verlust und die Möglichkeit auf eine zweite Chance erzählt. Ein erwachsener Streifen, der ein aufgeschlossenes Publikum sehr zufrieden stellen dürfte."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,52423