Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SAVAGES

SAVAGES

Regie Oliver Stone
Kinostart 11.10.2012
Genre Thriller

Kritiken • SAVAGES

10. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

"Es geht längst nicht so psychedelisch und (zumindest ästhetisch) radikal wie in Natural Born Killers (1994) zu, und doch tritt eine Parallele ganz deutlich zutage: Stones Faible für gerahmte Oberflächen scheint ungehemmt, der ausgestellte Screen im Screen ist sein Ding. Dabei wird zumeist so unsubtil wie möglich verfahren", erkannte Danny Gronmaier.

12. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • Berliner Zeitung

Daniel Kothenschulte fand Oliver Stones Spiel mit den Erwartungen bisweilen etwas anstrengend. Das wirkt nicht besonders, sondern eher, als ob der Regisseur es jedem Zuschauer recht machen wollte.

12. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • heise online

"Der Film ist gut, aber hat halt keinen Stil - wenn beides gleichzeitig überhaupt möglich ist. Es ist möglich. Man kann nämlich auf überaus stilisierte, hochgradig ästhetisierte Art stillos sein. Man nennt es auch Trash", so Rüdiger Suchsland.

11. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • Der Spiegel

Andreas Borcholte findet es gut, dass Oliver Stone in seinem "selbstironischen Western" auf visuelle Übertreibungen verzichtet.

11. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • kunst + film

"Trivia-Trash mit Weltstar-Besetzung im Hochglanz-Look", urteilt Oliver Heilwagen über den Film. Aber: "Der sich als Linker gebende Regisseur erweist sich als Rechthaber, dessen Weltbild keinen Deut differenzierter ausfällt als das der Tea-Party-Bewegung – und damit ebenso reaktionär."

11. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • Die Zeit

Jan Schulz-Ojala ist überrascht, dass Oliver Stone aus der Romanvorlage einen solchen Trash-Thriller gemacht hat. Dieser ist aber sehr unterhaltsam und bisweilen auch extrem komisch.

11. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • Neue Zürcher Zeitung

Drehbuchschwächen werden durch die guten Schauspieler wetgemacht, schreibt Susanne Ostwald, wobei sie jedoch John Travolta außen vor lässt, der durch extremes Overacting negativ auffällt.

11. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • Die Presse

Die Jungschauspieler bleiben laut Christoph Huber neben den etablierten Schauspielern wie Salma Hayek, Benicio del Toro und John Travolta zurück, die in jeder Szene trashigen Filmspaß bieten.

11. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • ray Filmmagazin

"Mit schnellen Schnitten, parallel entwickelten Handlungsfäden und einem extensiv eingesetzten Off-Kommentar inszeniert Stone einen Film, den man problemlos als gängige, streckenweise durchaus auch als überdurchschnittliche Genre-Arbeit klassifizieren könnte. Ruft man sich Oliver Stones Gesamtwerk jedoch wieder etwas genauer ins Gedächtnis, kann man eine solche Bewertung nicht als befriedigend gelten lassen", meint Jörg Schiffauer.

11. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • filmering.at

"Die gnadenlose Gewaltdarstellung wird besonders den älteren Stone-Anhängern zusagen", denkt Hrissowalantis Zagoudis. "Ansonsten wird der Zuschauer stets mit gut portionierten Actionszenen und einem erwähnenswerten Spannungsbogen unterhalten, welcher allerdings wegen klischeehafter Charakterisierungen und partiell stereotypischen Handlungsabläufen einige Dellen bereithält."

10. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • TAZ

Es gibt laut Barbara Schweizerhof zwar sehenswerte Szenen in SAVAGES, doch insgesamt verkommt der Film zu einem "altbackenen Filmklischee", dem es stark an Subtilität fehlt.

10. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • bummelkino

"Stone will kokettieren, liefert aber nur schrecklich biedere „Sex“-Szenen, dümmliches der Harte und der Zarte-Geplänkel und glorifiziert dabei noch die kalifornische Plastikwelt und Konsumgesellschaft", bemängelt Arne Hübner. Zudem verfehlt der Regisseur "den Ton der Romanvorlage komplett und erschafft einen unstimmigen bisweilen melodramatischen Thriller mit schrecklich hölzernen Figuren."

08. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • Der Tagesspiegel

Jan Schulz-Ojala fühlte sich an Quentin Tarantinos PULP FICTION erinnert und fand zudem die Story sehr überschaubar.

08. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • filmtabs

Oliver Stone fährt laut Günter H. Jekubzik eine enorme Bild-, Musik- und Text-Gewalt auf. "Dazu in genial schräg besetzten Rollen Hayek, Del Toro und Travolta als Höllenreiter der Cocakalypse. Das überfährt mehr, als dass es überzeugt. Man weiß eigentlich nicht, was man gesehen hat. Nur dass es gewaltig war."

04. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • filmtogo.de

Denis Sasse ist durchaus angetan. Der Film "zeigt die inszenatorische Stärke Oliver Stones, wenn auch nicht auf seinem höchsten Niveau, es wirkt vielmehr wie eine aus dem Handgelenk geschüttelte Leistung, durchaus positiv behaftet. Die Darsteller, selbst Taylor Kitsch und Blake Lively, die sich bisher nicht mit vielen Lorbeeren schmücken konnten, weiß Herr Stone gekonnt durch seinen Film zu manövrieren, entlockt ihnen die gerade benötigte Emotionalität."

01. Oktober 2012 | SAVAGES • Kritik • ray-magazin.at

Die Hochform früherer Arbeiten vermag der Regisseur wieder einmal nicht zu erreichen, findet Jörg Schiffauer. "Durch das in diesen Sequenzen an Quentin Tarantino erinnernde Changieren zwischen Ernsthaftigkeit und Überzeichnung beraubt sich die Inszenierung letztendlich selbst des ansonsten plausibel aufgebauten Bedrohungsszenarios."

13. September 2012 | SAVAGES • Kritik • outnow.ch

"SAVAGES ist Stones brutaler Bilderreigen, der zu viele Figuren beinhaltet, wovon uns ein Grossteil nicht wirklich interessiert...Pulp-Fans könnten dem Film noch was abgewinnen, und das Wortduell zwischen Del Toro und Travolta gegen Ende ist grossartig, doch es hätte definitiv mehr solche Szenen gebraucht. So ist es nur ein weiteres der durchschnittlichen Stone-Werke des neuen Jahrtausends."

12. September 2012 | SAVAGES • Kritik • programmkino.de

Michael Meyns fällt es schwer, SAVAGES aufgrund der Schauwerte als ernsthaften Film zu bezeichnen. "Vielmehr funktioniert er in erster Linie als rauschhafter Trip, der auf höchstem technischen Niveau schöne Menschen in schöner Umgebung zeigt, die zunehmend unschöne Dinge tun."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,72597