Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WARM BODIES

WARM BODIES

Regie Jonathan Levine
Kinostart 21.02.2013
Genre Horrorfilm, Drama, Liebesgeschichte

Kritiken • WARM BODIES

22. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • Die Welt

Cosima Lutz sah eine mit Grunzlauten angereicherte RomZomCom und entdeckte im Zombiezustand nicht nur eine Metapher für die Pubertät, sondern auch eine aktuelle, empathiearme Grundhaltung von Jugendlichen.

21. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • TAZ

WARM BODIES ist laut Wilfried Hippen erstaunlich witzig und klug erzählt, auch der Soundtrack passt hervorragend. Verzichten hätte der Kritiker hingegen auf die lieblos animierten "Bonies".

21. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • artechock.de

Die Idee, RomCom mit Horror zu verbinden klang für Felicitas Hübner recht interessan.t "Dass die Umsetzung dieses durchaus gewagten Vorhabens aber auch grandios scheitern kann, wird an Jonathan Levines Warm Bodies deutlich. Am Ende bleibt nicht viel mehr außer einem großen Scherbenhaufen aus Stereotypen und unfreiwilliger Komik."

21. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • pressplay

Ein Highlight von WARM BODIES ist für Hanna Stein der Soundtrack. "Songs, die von ihrem Text wie die Faust aufs Auge passen und viele Erinnerungen an die guten alten Zeiten hervorrufen, machen es fast zu einem Spiel zu raten, was wohl als nächstes kommen wird."

21. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • artechock.de

Wer auf Innovationen und Anspruch hofft, sollte sich laut Peter Steger "diese ganz und gar schlecht durchdachte Zombie-Liebes-Utopie zu sparen."

20. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • filmtabs

"Warm Bodies ist noch eine Variation des längst toten Zombie-Genres und gleichzeitig mit seiner Liebe über die Grenzen der Spezies hinweg Kopie von Twilight", stellt Günter H. Jekubzik fest. "Dass die Zombies die besseren Menschen sind, wusste man schon länger. Dabei hat in Sachen Figurenzeichnung hat der Tote viel mehr Blut in den Adern als die meist Dümmliches brabbelnde Teenager-Frau."

20. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • gamona

Rajko Burchardt schreibt: "Zwar gewinnt Regisseur Jonathan Levine der denkbar gegensätzlichen Paarung unterhaltsame Facetten ab, verschenkt aber ulkige und auch clevere Einfälle, indem er die Unterschiedlichkeit weitgehend ungenutzt lässt und stattdessen doch nur den Fortgang üblicher romantischer Komödien beschwört."

19. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • Der Spiegel

Obwohl laut Tim Slagman "an Gehirnen geknabbert wird", bietet WARM BODIES dennoch große Gefühle. Leider werden einige Chancen vergeben, da zwar zunächst mit dem Zombie-Mythos aufgeräumt wird, dieser jedoch in abgewandelter Form wieder aufgebaut wird.

19. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • filmering.at

Laut Hrissowalantis Zagoudis wird es schwer sein, "ein Publikum für diese merkwürdige Kombination zu finden, denn für eine romantische Zombiekomödie ist der Film erstens zu sanft in seiner Gewaltdarstellung und zweitens nicht romantisch genug. Dagegen funktionieren die komödiantischen Szenen sehr gut."

11. Februar 2013 | WARM BODIES • Kritik • outnow.ch

"Das anfänglich hohe Niveau kann der Film zwar nicht bis zum Schluss halten", schreibt der Outnow-Kritiker. Dennoch ist Warm Bodies "eine wunderbar "andere" Liebesgeschichte, die besonders durch tolle Sprüche und den hinreissenden Hauptdarsteller im Gedächtnis bleiben wird. Der spielt untot nämlich dead sexy!"

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,5742