Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

JENSEITS DER HÜGEL

JENSEITS DER HÜGEL

Regie Cristian Mungiu
Kinostart 14.11.2013
Genre Drama

Kritiken • JENSEITS DER HÜGEL

19. Mai 2012 | JENSEITS DER HÜGEL • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Der Ansatz von Cristian Mungius Inszenierung ist in der Theorie durchaus interessant, findet Michael Kienzl. "Ein mündiger Zuschauer soll sich hier selbst ein Urteil bilden. Hat man es aber erst einmal durch die zähe Exposition geschafft, wirkt der skandalöse Exorzismus dann zwischen einem Wust an Nebensächlichkeiten wie beiläufig. So öde kann Realismus sein."

14. November 2013 | JENSEITS DER HÜGEL • Kritik • kunst + film

"So vielschichtig war Orthodoxie noch nie zu sehen", urteilt Renée-Maria Richter über JENSEITS DER HüGEL. "Der Film ist weder offen antiklerikal, noch prangert er Heuchelei oder Aberglauben an."

14. November 2013 | JENSEITS DER HÜGEL • Kritik • Der Spiegel

Hannah Pilarczyk bezeichnet JENSEITS DER HÜGEL als Meisterwerk. Besonders beeindruckt war die Kritikerin von der "unangestrengten Präzision" der beiden Hauptdarstellerinnen, die dennoch nicht als Solitäre herausgestellt werden, sondern sich in die Geschichte des Films einfügen.

14. November 2013 | JENSEITS DER HÜGEL • Kritik • getidan.de

Peter Claus freut sich, dass Cristian Mungiu nicht urteilt. "Weder die weltliche noch die stark religiöse geprägte Lebensform wird von ihm positiv oder negativ herausgehoben. Was er zeigt, ist das Aufeinanderprallen der Gegensätze – und, vor allem, die Unfähigkeit, hier wie dort das Fremde zu akzeptieren."

13. November 2013 | JENSEITS DER HÜGEL • Kritik • TAZ

Stilistisch erinnert JENSEITS DER HüGEL an 4 MONATE, 3 WOCHEN UND 2 TAGE (4 MONATE, 3 WOCHEN UND 2 TAGE Trailer), findet Bert Rebhandl. Mit seinen selbstverständlich anmutenden, aber eigentlich recht komplexen Einstellungen ist Cristian Mungius Film ein Werk, das zum Entziffern einer fremden Welt einlädt.

17. Oktober 2013 | JENSEITS DER HÜGEL • Kritik • programmkino.de

"Die Dichte, die Spannung und die Brillanz von 4 MONATE, 3 WOCHEN UND 2 TAGE (4 MONATE, 3 WOCHEN UND 2 TAGE Trailer) erreicht Mungui" laut Michael Meyns nicht. "Doch gerade durch die erneute Zusammenarbeit mit dem brillanten Kameramann Oleg Mutu, machen auch Jenseits der Hügel zu einem bemerkenswerten Film von großer stilistischen Qualität."

22. Mai 2012 | JENSEITS DER HÜGEL • Kritik • Berliner Zeitung

Das Drama hat Anke Westphal kalt gelassen. Der Regisseur "verhandelt in unnötig langen zweieinhalb Stunden wenig profund Ethos und Dogma, Fragen des Gottesglaubens wie Zweifels und des Umgangs mit Außenseitern. Das ist sorgfältig inszeniert, sieht schön und fremd aus, auch als es erwartbar zum Exorzismus an Alina kommt. Doch mehr ist nicht."

19. Mai 2012 | JENSEITS DER HÜGEL • Kritik • Die Zeit

Die sehr langsame Tragödie raubt Wenke Husmann jede Gewissheit um Gut und Böse. Der Regisseur nimmt sich sehr "zurück. Er vermeidet Schnitte und Kameraschwenks. Wieder ist das Licht von großer Natürlichkeit, in diesem Fall ziemlich grau, und bis auf ein Wiegenlied am Ende gibt es keine Musik. Das Ergebnis ist ein sehr langsamer und mit zweieinhalb Stunden auch langer Film, der außerordentlich nachhallt."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18182 Filme,
70690 Personen,
5442 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,4462