Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

THE MASTER

THE MASTER
Regie Paul Thomas Anderson
Kinostart 21.02.2013
Genre Drama
  • THE MASTER Bilder
  • THE MASTER Bilder
  • THE MASTER Bilder

Inhalt • THE MASTER

Nach all dem Grauenhaften, welches Freddie Quell (Joaquin Phoenix) im Zweiten Weltkrieg erlebt hat, kehrt er gebrochen in die USA zurück. Auf der Suche nach Erlösung trifft Freddie bald auf Lancaster Dodd (Philip Seymour Hoffman). Der charismatische und intellektuelle Dodd hat eine glaubensorientierte Organisation gegründet, der Freddie recht schnell verfällt. Bald wird er zu Dodds rechter Hand und ist nicht mehr von der Seite des Masters wegzudenken. Doch nach einiger Zeit kommen Freddie Zweifel an den Idealen der Organisation.

mehr Inhalt zu THE MASTER

Crew • THE MASTER

Regie: Paul Thomas Anderson
Darsteller: Joaquin Phoenix, Philip Seymour Hoffman, Amy Adams, Laura Dern, Kevin J. O'Connor ...
Verleih/Copyright: Senator

mehr Crew zu THE MASTER

Kritik • THE MASTER •

Das Drama ist für Peter Zander eindringlich gespielt und virtuos inszeniert, aber hat noch viele Fragen, die nicht beantwortet worden sind. Wer sich scharfe Kritik an der Scientology-Sekte erhofft, wird laut Anke Westphal enttäuscht, wer das Kino liebt, jedoch beglückt sein. Cristina Nord bewundert die Bildmacht und die Erfindungsgabe, die es für eine kühne, freie Filmerzählung braucht. Langatmig findet Christoph Huber den Film; außerdem vermisst er Tiefe in der Charakterzeichnung der zwei Hauptfiguren. Frédéric Jaeger ist von Mihai Malaimare Jr.s Kamera angetan, dessen Bilder alles ausdrücken und für eine reifere Sprache sorgen. Die Outnow-Kritiker finden den Film in seiner Machart herausragend, jedoch fällt es ihnen schwer, den Film zu lieben. Und für Michael Meyns ist das unbestimmte Verhältnis des Filmes zu Scientology eines der größeren Probleme. Aufgrund der durchdringenden Wucht des pulsierenden Filmes beschäftigte THE MASTER Matthias Hopf noch lange nach dem Abspann. Christoph Schneider ist von dem grandiosen Drama begeistert und nennt Paul Thomas Anderson den Meister des intellektuellen Spannungshandwerks. Arne Hübner sah eine brillant gespielte Charakterstudie, die aufgrund des mäßigen Skripts jedoch keine Glanzstunde des Kinos war. Günter H. Jekubzik lobt THE MASTER als großes, intensives Kino mit faszinierenden Bildern. Georg Seeßlen sieht vor allem in den lückenhaften Figurenbiographien eine große Intensität und Harald Steinwender sah einen anspruchsvollen, komplexen Film, der jedoch nicht für das große Publikum bestimmt ist. Christoph Huber findet interessant, dass die Bedeutung der Film-Sekte nicht stärker hervorgehoben wurde. Anke Sterneborg war besonders von Joaquin Phoenixs Leistung beeindruckt: Sein intensives Schauspiel lässt die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Spiel gefährlich verschwimmen. Marcus Woeller findet es hingegen bedauerlich, dass sich der Film gegenüber der Sekte viel zu vorsichtig zeigt. José García verstand, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit solch eine Sekte entstehen kann und Simon Rothöhler nennt THE MASTER ein feinnerviges Formexperiment. Obwohl handwerklich hervorragend ist der Film weder sozialanalytisch oder sozialkritisch, mitunter sogar langweilig, meint Rüdiger Suchsland.

mehr Kritik zu THE MASTER

Trailer

  • THE MASTER Trailer
THE MASTER Trailer

Bilder

  • THE MASTER Bilder
  • THE MASTER Bilder
  • THE MASTER Bilder
mehr Trailer und Bilder zu THE MASTER

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,61681