Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

WER WEIß, WOHIN?

WER WEIß, WOHIN?

Regie Nadine Labaki
Kinostart 22.03.2012
Genre Drama, Komödie

Kritiken • WER WEIß, WOHIN?

12. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Danny Gronmaier sah eine märchenhafte Parabel über die Rolle der Geschlechter im Religionskonflikt des Libanon. "Aus einem riesigen, zumeist aus Laienschauspielern bestehenden Cast entwickeln sich immer wieder Mini-Dramen, die den Blick für die zwischenmenschliche Absurdität und die geschlechterspezifische Rollenverteilung in einem solchen Konflikt zu schärfen versuchen. Dass der Plot sich dabei immer mal wieder in seiner leichten Zerfranstheit zu verlieren droht, macht die Leichtigkeit der Erzählung wieder wett, die nie moralisch auf den Tisch zu hauen versucht oder in die durchaus drohende Klischeehaftigkeit verfällt."

27. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • kunst + film

Anne-Katrin Müller sah den Film so: "Mit dem Nachfolger hat sich Labaki viel vorgenommen: Religions-Konflikte, Bürgerkriegs-Vergangenheit und Kritik am Machismo ihrer Landsleute. Das Ergebnis sieht wie ein Flickenteppich aus, der alle paar Minuten Stimmung und Tonlage wechselt: Mal Sitten-Gemälde, mal Bauern-Schwank, Musical-Melodram oder Tragikomödie."

22. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • Der Standard

Isabella Reicher gefällt die Stilmischung . Neben leicht surrealen Musiknummern, bietet WER WEIß, WOHIN? (WER WEIß, WOHIN? Trailer) auch ernsthafte und dramatische Töne, die besonders von den tollen Darstellerinnen getragen werden.

22. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • TAZ

Cristina Nord findet den Grundgedanken, dass Frauen die besseren Menschen sind etwas naiv, lobt jedoch die vergnüglichen Manöver der Frauen in WER WEIß, WOHIN? (WER WEIß, WOHIN? Trailer).

22. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • Der Tagesspiegel

Der Film ist zu lang und die Botschaft hätte Regisseurin Nadine Labaki auch etwas subtiler an den Zuschauer bringen können.

22. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • FILMtabs

"Bis zum letzten Satz und falsch übersetztem Filmtitel: „Und jetzt, wohin?" gelingt Nadine Labaki (selbst als leidenschaftliche Café-Chefin Amale im Film) mit tollen Darstellern eine Mischung aus Leichtigkeit und Lamento über bescheuerte, doch trotzdem mörderische Konflikte, die wir den Religionen zu verdanken haben", so Günter H. Jekubzik.

22. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • getidan.de

Laut Peter Claus setzt setzt Regisseurin und Drehbuchautorin Nadine Labaki auf Lachen und Herzensgüte. "Ihre einige ernste Töne anschlagende Komödie erzählt, ganz klar, ein Märchen, manifestiert einen Wunschtraum."

12. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • outnow.ch

"Der Film reiht sich in eine Vielzahl ähnlicher, bereits veröffentlicher Filme wie beispielsweise Nadine Labakis Erstlingswerk CARAMEL (CARAMEL Trailer) ein. Das nimmt dem Ganzen ein bisschen den Pepp. Trotzdem ist das Werk durchaus sehenswert und vermag die Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Man lacht, man weint, man ist amüsiert und bestürzt. Und vielleicht baut man am Ende das eine oder andere Vorurteil ab."

12. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • programmkino.de

"Bis auf eine sehr ernste Passage bleibt der Film im komödiantischen Fahrwasser. Man könnte einwenden, dass das nicht die angemessene Form ist für ein Thema dieser Tragweite ist. Doch der leichte Ton ermöglicht erst eine andere Sicht der Dinge in diesem festgefahrenen Konflikt. Und darum geht es ja in diesem Werk", schreibt Volker Mazassek.

12. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • ray-magazin.at

Brigitte Auer lobt den Grundgedanken des Filmes. "Die Bilder und Momente immer wieder stark und poetisch, wie die beeindruckende und bedrückende Anfangssequenz. Es ist wohl lohnenswert, der Absurdität eines Konflikts von Nachbarn, den keine Experten, keine Verhandlungen zu lösen imstande sind, mit der Wahrhaftigkeit eines naivmärchenhaften Blicks zu begegnen: mit Musik, Tanz und unmöglichen Lösungsansätzen."

12. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • strandgut.de

"Wie schon in ihrem Spielfilmdebüt CARAMEL (CARAMEL Trailer) (2007) wählt Labaki auch in WER WEIß, WOHIN? (WER WEIß, WOHIN? Trailer) die Form der (musikaiischen) Komödie, um sich mit der Situation in ihrem Heimatland auseinanderzusetzen", schreibt Rolf-Ruediger Hamacher.

12. März 2012 | WER WEIß, WOHIN? • Kritik • programmkino.de

Laut Thomas Engel verfolgen die Drehbuchautoren Jihad Hojeily und Rodney Al Haddad sowie die Regisseurin und gleichzeitige Hauptdarstellerin Nadine Labaki vor allem zwei Ziele. "Sie wollen unterhalten – aber sie wollen auch einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Menschen zur Besinnung kommen und mit den Religions- und Bürgerkriegen in ihrer Region endlich aufhören."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18064 Filme,
70307 Personen,
5280 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,47071