Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

SEELEN

SEELEN

Regie Andrew Niccol
Kinostart 13.06.2013
Genre Thriller, Science Fiction, Drama, Liebesgeschichte

Kritiken • SEELEN

13. Juni 2013 | SEELEN • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Thorsten Funke schreibt: "Man könnte mit Meyers schwerfälliger Autorenpersönlichkeit leben, wenn der Film als Vertreter seines Genres wenigstens auf rein dramaturgische Weise spannend wäre. Dann störte auch kein Kinderglauben, und das wogende Weizenfeld – geschenkt. Aber abgesehen von der Figur Melanies ist keiner der Charaktere interessant, die Figur ihres Bruders dürfte sogar zu den am schlampigsten ausgearbeiteten Drehbuchrollen der vergangenen Jahre zählen."

13. Juni 2013 | SEELEN • Kritik • Der Tagesspiegel

Was als mehr oder weniger originelles Science-Fiction-Werk begann wird laut David Assmann zu einer müden Teenie-Schmonzette, die nicht überzeugen kann.

13. Juni 2013 | SEELEN • Kritik • filmtabs

"Dass sich einzelne Aliens trotzdem als die besseren Menschen erweisen, setzt ein gerüttelt Maß an interplanetarischer Völkerverständigung voraus. Doch die kitschige Weltfriedens-Vision ist als Film von Andrew Niccol immer noch handwerklich reizvoll inszeniert", findet Günter H. Jekubzik. Leider endet er als das befürchtete Teenie-Filmchen.

12. Juni 2013 | SEELEN • Kritik • Die Presse

Logik sucht man in diesem Film vergebens, meint Christopher Hubcer. Ansonsten findet sich aber von Groschenromanromantik bis Teenie-Klischees alles, was sich auch schon in den TWILIGHT-Filmen fand.

11. Juni 2013 | SEELEN • Kritik • filmering.at

"Obwohl der Alien-Menschen-Konflikt oft zu sehr von dem Liebesgewirr verdrängt wird, fesselt der Film. Er zeigt eine außergewöhnliche Geschichte, die mit brillanten Bildern und gutem Soundtrack überzeugt", lobt Kathi Hinterheller.

11. Juni 2013 | SEELEN • Kritik • textezumfilm.de

"Trotz der durchaus guten schauspielerischen Leistung von Saoirse Ronan und insbesondere auch von William Hurt" betont Regisseur Niccol laut José García "zu sehr die emotionale Geschichte der zwei Frauen, die zwei verschiedene Männer lieben, sich aber einen Körper teilen müssen. Dadurch treten die tieferen Fragen wie die nach der schönen, neuen Welt oder nach dem Menschlichsein zu sehr in den Hintergrund."

07. Juni 2013 | SEELEN • Kritik • pressplay

Hanna Stein gefällt, dass sich der Film auch mit ernsteren Themen beschäftigt, dennoch ist es offensichtlich, "dass sich der Film vorwiegend auf ein jüngeres Publikum konzentriert. Da Seelen aber sogar philosophische Ansätze und gute Ideen in Bezug auf die menschliche Natur beinhaltet, bewegt er sich damit abwegs des typischen Teenie-Actionfilms und entwickelt sich zu einer interessanten Romanadaption."

22. Mai 2013 | SEELEN • Kritik • filmrezension.de

"Mit Seelen ist Niccol die Verfilmung von The Host mehr als gelungen", lobt Ulrike Braun. "Ein Abenteuer, das in keiner Sekunde langweilt. Eine Liebesgeschichte für die Schmachtenden und ein Denkanstoß für alle von uns."

22. Mai 2013 | SEELEN • Kritik • filmosophie.com

"Seelen krankt vor allem an den schlechten oder schlecht geführten Schauspielern und den unfassbar eindimensionalen Charakteren, zu denen wir einfach keine Beziehung aufbauen können. [.....] Durch die Raffung der Geschichte wird den verschiedenen Personen einfach kein Raum für eine glaubwürdige Entwicklung gelassen. Oder kurz gesagt: Ja, Stephenie Meyer erzählt ihre Geschichte etwas platt. Aber Andrew Niccol erzählt sie noch platter."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,55547