Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE

HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE

Regie Andreas Dresen
Kinostart 06.09.2012

Kritiken • HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE

18. Februar 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • critic.de Partner von film-zeit

Der Film konzentriert sich "auf den nüchternen, kleinteiligen, deprimierenden Alltag der Landespolitik eines Oppositionsmitglieds", schreibt Frédéric Jaeger. "HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE (HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE Trailer) ist noch deutlich zugespitzter und unterhaltsamer als der erste Teil. Der naiv-unbeholfene Übereifer von Wichmann ist besser herausgearbeitet und kollidiert stärker mit seinem Umfeld. Es sind vor allem Fremdschäm-Momente, die für Komik sorgen: Das Credo, jeder Mensch sei ein potenzieller Wähler, scheint Herr Wichmann gefressen zu haben.

07. September 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • Der Freitag

Matthias Dell machte der Film großes Vergnügen, obwohl der Regisseur die Politiker-Welt etwas zu freundlich gezeigt hat.

07. September 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • Die Zeit

Tina Hildebrandt stellt fest, dass "der kleine Mann" in der Dokumentation nicht gerade ein Sympathieträger ist. Anders als der Politiker, von dem man den Eindruck bekommt, der würde den politischen Wahnsinn sogar noch umarmen wollen.

07. September 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • Der Spiegel

Stefan Kuzmany gefällt, dass Andreas Dresen den Politiker Wichmann nicht zu einer Karikatur werden lässt, obwohl das ein leichtes geworden wäre. Stattdessen zeigt er ihn als einen Menschenfreund.

07. September 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • Die Welt

Erstaunlich findet Eckhard Fuhr, dass der Regisseur es geschafft hat, den normalen und nicht immer sehr spannenden Tagesablauf eines Poltikers so interessant, komisch und manchmal auch ernst zu zeigen.

06. September 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • TAZ

Lukas Foerster gefällt an diesem ehrlichen Dokumentarfilm besonders, dass Regisseur Andreas Dresen lediglich beobachtet und die Eindrücke nicht durch ein Voice-over zerstört.

06. September 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • kunst + film

"Dieser Film ist ein wirksameres Gegen-Mittel gegen Politik-Verdrossenheit als tausend TV-Talkshows", stellt Bela Akunin fest.

06. September 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • getidan.de

"Die Sensibilität des Beobachters Andreas Dresen überträgt sich durch die kluge Montage auf das Publikum. Man beginnt zurückhaltender über Menschen zu urteilen, die sich in der Politik abrackern, kann auch Motive verstehen, ohne sie gutzuheißen, die einem selbst nicht entsprechen. Da gedeiht eine Toleranz, die man sich in viel stärkerem Maß als Alltäglichkeit wünscht", meint Peter Claus.

04. September 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • schnitt.de

"HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE zeigt seinen Protagonisten immer wieder beim Händeschütteln und bedient sich damit eines Stilmittels, das schon den Vorgänger geprägt hat: die Repetitio. Daß Dresen diese Komik des Seriellen so ausreizt, hat zwar nie zur Folge, daß man sich langweilt, stattet den Film aber mit einem manchmal schwierig zu ertragenden Fremdschampotential aus", schreibt Alexander Scholz.

04. Juli 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • programmkino.de

"Dresen setzte bewusst auf situative Momente denn auf vorbereitete, strukturierte Einzelinterviews. Auch dadurch hebt sich HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE (HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE Trailer) wohltuend von den gängigen Politik(er)dokus ab", so Marcus Wessel.

18. Februar 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • Die Welt

Cosima Lutz stellt fest, dass Regisseur Andreas Dresen nach seiner erfolgreichen Dokumentation HERR WICHMANN VON DER CDU aus dem Jahr 2003 mit der Fortsetzung wieder "eine witzige und kluge Gratwanderung" gelungen ist.

18. Februar 2012 | HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE • Kritik • Der Freitag

"HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE (HERR WICHMANN AUS DER DRITTEN REIHE Trailer) ist ein vergnüglicher Film über die Mühen der Ebene, der durchaus kritisches Potential birgt", schreibt Matthias Dell. "An den Abläufen im Parlament, den routinierten Streitereien zwischen den Fraktionen, was verdrossen machen kann. Wichmann selbst in seinem geduldigen, humorvollen Engagement ist ein Antidot zu dieser Verdrossenheit: Schon weil man bei einem Politiker wie ihm merkt, wie gering die Unterschiede zwischen Parteien in der Konkretion der Landes- und Kommunalpolitik sind."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18738 Filme,
72604 Personen,
6594 Trailer,
873 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,42055