Film-Zeit auf  Film-Zeit bei Facebook   Film-Zeit auf Twitter

RUHM

RUHM

Regie Isabel Kleefeld
Kinostart 22.03.2012
Genre Drama, Komödie, Liebesgeschichte

Kritiken • RUHM

22. März 2012 | RUHM • Kritik • artechock

Tim Slagman schreibt: "Der Plot wirft Themen auf, die in ihrem Ehrgeiz durchaus reizvoll sind und in ihrer Komplexität genug Stoff für einen eigenen Film abgeben würden. Doch bei der Ausgestaltung dieser Themen bleibt Kleefeld, die auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet, in Ansätzen stecken. Nun mag man es vermessen finden, hätte sie auch noch Antworten gegeben auf die ganz großen Fragen, die sie stellt. Aber dass es ausgerechnet und nahezu ausschließlich die Episode um den Schriftsteller ist, der Lösung und Katharsis spendiert wird – das sieht schon arg nach Nabelschau aus."

22. März 2012 | RUHM • Kritik • Berliner Zeitung

Harald Jähner ist zwiegespalten. Der Film hat zwar Witz und erzeugt Verblüffung, jedoch wirkt er in seiner Erzählstruktur ausgebufft.

22. März 2012 | RUHM • Kritik • TAZ

Laut Wilfried Hippen hat die Regisseurin Isabel Kleefeld es nicht geschafft, die vielen Erzählstränge von RUHM (RUHM Trailer) in den Griff zu bekommen.

22. März 2012 | RUHM • Kritik • artechock

Rüdiger Suchsland bedauert, dass die Figuren nicht aus den Angeln gehoben wurden. "David Fincher (FIGHT CLUB) oder Robert Altman (SHORT CUTS) haben das beispielhaft vorgemacht, und damit ein großes Publikum erreicht. Aber dafür ist RUHM (RUHM Trailer) viel zu konventionell und brav, zu sehr bestimmt von der Angst, etwas falsch zu machen – einfach nur ein nettes Filmchen, statt ein großer Film, Fast-Food, keine Nouvelle Cuisine."

22. März 2012 | RUHM • Kritik • TAZ

Susanne Messmer sah viele erbärmliche Figuren, die man nicht ernst nehmen kann.

21. März 2012 | RUHM • Kritik • Die Zeit

Martin Schwickert überzeugte der Episodenfilm RUHM (RUHM Trailer) nur zum Teil. Er findet es schade, dass die Literaturverfilmung, die sich durchaus an die Vorlage hält, nach einem vielversprechenden Start bald den Schwung verliert und die Schauspieler nicht all ihr Können entfalten können.

08. März 2012 | RUHM • Kritik • FILMtabs

Günter H. Jekubzik schreibt: "So macht dieser RUHM (RUHM Trailer) mit allen seinen Abarten meist Spaß - vor allem mit der herrlich klischeehaften und diktatorischen Leiterin einer Schriftsteller-Reise im Osten Europas. Anrührend kann der nur im letzten Drittel vielleicht etwas ziellose Film mit seinem rücksichtslosen, selbstverliebten Autor, der in Konfrontation mit seinen Figuren etwas gnädiger wird."

17. Februar 2012 | RUHM • Kritik • programmkino.de

"Insgesamt eine sehr ruhige und unaufgeregte Verfilmung", urteilt Thomas Volkmann. "Isabel Kleefeld hat ihre Episoden nicht abgeschlossen wie die Romankapitel, sondern munter aufgefächert über den Film verstreut. Manchmal laufen sich Figuren auch über den Weg. Das ist dann ein schöner Aha-Effekt, man meint, Zusammenhänge zu begreifen. Trotzdem fehlt es an den Schnittstellen aber an einer Spannungsprogression, laufen die Ereignisse mitunter einfach nur brav weiter, so brav, wie eben viele der hier versammelten Figuren, die sich in ihrer Wirklichkeit doch so sehr wünschen, besser wahrgenommen zu werden."

Weitere Filme, die euch interessieren könnten

Aktueller Stand der Datenbank:
18121 Filme,
70445 Personen,
5356 Trailer,
869 Biographien,
54 Themen & Listen
all: 0,6165